Prinz William über Bruder Harrys Umgang mit dem Megxit: "Extrem wütend"

Am 19. Februar gibt Elizabeth II. offiziell die Trennung von der Royal Family und Harry und Meghan bekannt. Die Reaktion der Sussex lässt nicht lange auf sich warten, doch Prinz William ist davon alles andere als begeistert. Wir verraten euch, warum.

Prinz William über Bruder Harrys Umgang mit dem Megxit: "Extrem wütend"
Weiterlesen
Weiterlesen

Ein Jahr hatten Meghan und Harry Zeit, sich zu überlegen, ob sie tatsächlich nicht mehr in die Royal Family zurückkehren und weiterhin ihr unabhängiges Leben in den USA führen möchten. Ihre Entscheidung steht fest: sie bleiben dabei.

Aus und vorbei

Jetzt ist es offiziell: Meghan und Harry sind nicht länger aktive Mitglieder der britischen Royal Family, das verkündet nun auch der Buckingham Palace höchstselbst in einer offiziellen Mitteilung:

Der Herzog und die Herzogin von Sussex haben Ihrer königlichen Hoheit mitgeteilt, dass sie nicht als funktionstragende Mitglieder der königlichen Familie zurückkehren werden. Nach Gesprächen mit dem Herzog hat die Königin schriftlich bestätigt, dass es nicht möglich ist, die Verantwortung und Pflichten, die mit einem Leben im öffentlichen Dienst verbunden sind, fortzusetzen, wenn man sich von der Arbeit der königlichen Familie zurückzieht.

Dies bedeutet, dass die Ehrenämter von Meghan und Harry unter den anderen Mitgliedern des Windsor-Clans aufgeteilt werden. Des Weiteren ist in der Mitteilung aus dem Buckingham Palace zu lesen:

Während alle über ihre Entscheidung traurig sind, bleiben der Herzog und die Herzogin dennoch sehr geschätzte Familienmitglieder

Man antwortet der Königin von England nicht

Von Seiten der Sussex folgt kurz darauf eine Antwort, die Harrys großem Bruder William gar nicht gefällt. Harry und Meghan lassen über einen Pressesprecher offiziell diese Worte verkünden:

Wie aus ihrer Arbeit im vergangenen Jahr hervorgeht, bleiben der Herzog und die Herzogin von Sussex ihren Pflichten und ihrem Dienst für Großbritannien und der ganzen Welt treu und haben ihre fortwährende Unterstützung für die Organisationen angeboten, die sie unabhängig von ihrer offiziellen Rolle vertreten.

Angeblich soll Prinz William "extrem wütend" darüber gewesen sein, dass Harry auf die Bekanntgabe der Queen reagiert hat, denn wie ein Insider erklärt, "antwortet man der Queen nicht".