Royale Beerdigung: Das haben Prinz William und Harry wirklich besprochen
Royale Beerdigung: Das haben Prinz William und Harry wirklich besprochen
Royale Beerdigung: Das haben Prinz William und Harry wirklich besprochen
Weiterlesen

Royale Beerdigung: Das haben Prinz William und Harry wirklich besprochen

Von Lea Pfennig

Nach über einem Jahr haben sich Prinz William und Prinz Harry bei der Beerdigung von Prinz Philip zum ersten Mal wiedergesehen. Das ist die Gelegenheit für die beiden Brüder, um ein paar klärende Worte auszutauschen.

Am 17. April erweist die Royal Family Prinz Philip die letzte Ehre. Fast die gesamte Königsfamilie nimmt an der Beerdigung teil, um der Queen in dieser schweren Zeit den Rücken zu stärken. Das Bild von ihr allein vor dem Sarg ihres verstorbenen Ehemanns berührt die Welt zutiefst.

Doch die Trauerfeier bietet den Familienmitgliedern auch die Möglichkeit, sich auszusprechen. Insbesondere mit Prinz Harry, der ohne Meghan und Archie nach London gekommen ist. Als die Brüder nach der Beerdigung einige Worte austauschen, sind alle Blicke auf sie gerichtet.

Was haben Harry und William gesagt?

Der Mirror hat mit einem Experten im Lippenlesen gesprochen, dem es gelungen ist, die Worte zu entziffern, die die beiden Männern nach der Zeremonie auf Schloss Windsor ausgetauscht haben. So soll William gesagt haben: "Ein wunderschöner Gottesdienst ... Und die Musik!"

Und er fragt seinen Bruder: "Die war großartig, oder?" Darauf habe dieser erwidert: "Es war so, wie er es gewollt hat". Ganz offensichtlich wollten die beiden Brüder nicht das Risiko eingehen und kritische Themen vor all den Kameras besprechen.

Schüchterne Blicke mit Kate Middleton

An dem Tag analysieren die Experten wirklich die kleinste Geste der Royals und offensichtlich fühlen sich die Brüder zusammen wohl. William wartet sogar auf seinen Bruder, um mit ihm zusammen zu laufen.

Andere Experten der Körpersprache beschäftigen sich währenddessen mit dem Austausch zwischen Kate Middleton und ihrem Schwager. Während Prinz Harry den Blickkontakt mit Kate meidet, sieht sie ihn während der Zeremonie fast schon eindringlich an.

Dieses Verhalten entgeht den Experten natürlich nicht, die auch sofort eine Theorie dazu aufstellen:

Kate muss besonders starke Emotionen verspürt haben, vielleicht eine innere Stimme, der sie Ausdruck verleihen will, die jedoch aufgrund der Situation nur über den Blick ausgedrückt werden kann.

Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen