Tod vor dem Königshaus: Leiche im Teich von Kate und William noch immer nicht identifiziert
Tod vor dem Königshaus: Leiche im Teich von Kate und William noch immer nicht identifiziert
Weiterlesen

Tod vor dem Königshaus: Leiche im Teich von Kate und William noch immer nicht identifiziert

Vor einer Woche findet die Metropolitan Police eine Leiche in dem See gegenüber vom Kensington Palace, dem Zuhause von Kate Middleton und Prinz William. Daraufhin leitet Scotland Yard sofort die Ermittlungen ein.

Am 29. August sind Kate, William und ihre Kinder zu Besuch im Balmoral Castle in Schottland. Nach fünf langen Monaten können sie dort endlich wieder die Queen und Prinz Philip treffen. Doch das freudige Wiedersehen wird von einem recht makabren Fund in London überschattet.

Eine unidentifizierte Leiche vor dem Kensington Palace

Im Herbst 2017 ziehen Kate Middleton und Prinz William nach langen Renovierungsarbeiten in den Kensington Palace. Dort leben sie seither mit ihren Kinder George, Charlotte und Louise, die auch während der schulfreien Zeit durch Corona die meiste Zeit dort verbracht haben.

Das Gebäude hat vier Etagen, 20 Zimmer und seit Ende des 18. Jahrhunderts war es das Zuhause für zahlreiche Mitglieder der Königsfamilie. Auch Lady Di wohnte zu Lebzeiten dort. Keiner hätte jedoch erwartet, dass eines Tages eine Leiche im See gegenüber vom Kensington Palace schwimmen würde.

Schwerer Ermittlungsfehler

Bei den Ermittlungsarbeiten rund um den mysteriösen Leichnam kommt es nun auch noch zu einem fatalen Fehler durch die zuständigen Polizeibeamten. Sie vermuten zunächst Endellion Lycett Green als Opfer, da sie vor dem Fund bereits eine Woche vermisst wird.

Als die Künstlerin jedoch wenige Tage später unversehrt wieder auftaucht, steht fest, dass die Ermittlungen neu aufgerollt werden müssen. Die Polizei entschuldigt sich für ihren Fehler und ein Sprecher von Scotland Yard erklärt:

Momentan wird der Tod als ungeklärt erachtet, jedoch nicht als verdächtig eingestuft. Die Ermittlungen laufen.

Hoffen wir, dass die Cambridges von diesen Neuigkeiten nicht allzu schockiert sind. Weitere Infos zu dem Fall erhaltet ihr in unserem Video.

Von Fred Eilig

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen