Queen not amused: Dieses Outfit von Meghan geht gar nicht!

Queen not amused: Dieses Outfit von Meghan geht gar nicht!

Meghan Markle hat ihren eigenen Stil - und obwohl sie bald in den britischen Palast einheiratet, wo ganz genaue Vorstellungen von Stil und Ordnung herrschen, lässt sich die amerikanische Schauspielerin nicht reinreden. Kann die Queen als Familien- und Staatsoberhaupt das überhaupt gut heißen? 

Müssen die Royals Strumpfhosen tragen? 

Erst vor Kurzem musste die Queen bereits einen Fauxpas der königlichen Tradition erdulden, dann folgte der nächste Schock im Palast mit dem Tod eines Hundes. Ob Meghan Markle das Fass nun zum Überlaufen bringt? Die US-amerikanische Schauspielerin trug nämlich erst kürzlich ein Kleid, das den Palast-Anforderungen zwar genügte, jedoch beging sie darunter einen ganz anderen Fauxpas: Die Verlobte von Prinz Harry zeigte zu viel nackte Haut, denn sie trug keine Strumpfhose. Ein absolutes No-Go im britischen Palast!

Meghan Markle: Nackte Beine unter dem Kleid 

Bei einem Empfang für die Invictus Games in London, wo Meghan auch auf den australischen Premierminister Malcolm Turnbull und dessen Frau Lucy traf, setzte die Beauty auf nackte Beine unter dem Kleid. Auch wenn das warme Wetter durchaus dazu einlud - königlich war das durchaus nicht.

Laut der britischen OK sagt die Adelsexpertin Victoria Arbiter, dass die zukünftige Schwiegermutter der 36-Jährigen da ganz genaue Vorstellungen habe: Ein Royal habe demzufolge immer hautfarbene Strumphosen zu tragen - so die eiserne Regel der Königin. Ein Insider fügt hinzu: „Man sieht ein Mitglied der königlichen Familie nie ohne durchsichtige Beinkleider.“

 

• Sophie Kausch
Weiterlesen