Billie Eilish zu 18. Geburtstag: "Ich werde eine Frau sein. Ich möchte meinen Körper zeigen"

Billie Eilish zu 18. Geburtstag: "Ich werde eine Frau sein. Ich möchte meinen Körper zeigen"

Billie Eilish hat zu ihrem 18. Geburtstag etwas ganz Besonderes vor. Es hat mit ihrem Körper und vor allem mit einem ganz bestimmten Teil ihres Körpers zu tun: ihren Brüsten.

Billie Eilish ist mit ihren 17 Jahren bereits ein international gefeierter Star, doch die Musikerin hatte es nicht immer leicht. Seit ihrer Kindheit leidet sie an Depressionen, versteckt ihren Körper bis jetzt stets in übergroßen XXL-Klamotten. Doch damit soll bald Schluss sein, wie sie selbst gegenüber Elle verkündet.

Billie will sich weiblicher geben

In dem Interview lässt Billie durchschimmern, dass ihre Fans nach ihrem 18. Geburtstag eine andere Seite an der Sängerin kennenlernen werden. Denn zu Beginn ihres offiziellen Erwachsenendaseins möchte Billie auch ihre weibliche Seite an sich zeigen. So könne sie sich beispielsweise vorstellen, sich sexy in einem Video zu präsentieren oder Oberteile mit Ausschnitt zu tragen.

"Ich werde eine Frau sein. Ich möchte meinen Körper zeigen. Was ist, wenn ich ein Video machen möchte, in dem ich begehrenswert aussehen möchte?", fragt sich die Songwriterin. Sie befürchtet, dass der Fokus der Öffentlichkeit von der Musik weg und mehr zu ihrem Körper hin verschieben könnte. "Ich weiß, dass es eine große Sache sein würde“, äußert Billie ihre Bedenken. "Ich weiß, dass die Leute sagen werden: "Ich habe jeglichen Respekt vor ihr verloren.'"

Große Brüste bisher immer das "Problem"

Schon im Sommer zeichnet sich eine gewisse Tendenz ab, als ein kurzer Moment von Billie im Tanktop es auf Platz 1 der Twitter Trends schafft. "Ich sehe gut darin aus" findet die "Bad Guy"-Interpretin. Dann erklärt sie weiter: "Ich wurde mit verdammten Ti***n geboren, Bruder. Ich bin mit einer DNA geboren worden, die mir riesige Brüste beschert hat."

Auch interessant
Greta Thunberg: Geschmacklose Aktion ruft jetzt die Polizei auf den Plan

Bisher seien selbst ihre Kumpels noch nicht an den Anblick von Billie in engen Oberteilen gewöhnt, wie die Situation mit einem Freund beim Facetimen zeigt: "Er meinte: 'Ugh, zieh ein Shirt an!' Und ich sagte: 'Ich habe ein Shirt an.'"

Weiter habe sie langsam keine Lust mehr, sich für ihre große Oberweite zu rechtfertigen: "Jemand mit kleineren Brüsten kann ein Trägertop tragen. Und ich könnte genau dieses Trägertop anziehen und mich slut-shamen lassen, weil meine Brüste groß sind. Das ist doch blöd. Es ist das gleiche Shirt!"

Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen