Einfach übergangen: Daniel Küblböck Schicksal ist RTL zu traurig

Einfach übergangen: Daniel Küblböck Schicksal ist RTL zu traurig

RTL zeigt die Sendung "Die größten DSDS-Momente" - doch wie der Sender mit dem Schicksal von Daniel Küblböck umgeht, macht viele Fans einfach nur sauer...

Schon 15 Staffeln "Deutschland sucht den Superstar" sind hierzulande bereits im Fernsehen ausgestrahlt worden, jetzt erinnert RTL mit ihrer Rückblicks-Show "Die größten DSDS-Momente" an die herausstechendsten Persönlichkeiten der Sendung - dabei wurde Daniel Küblböck allerdings völlig übergangen, wie web.de berichtet.

Küblböck gehört zu bekanntesten "DSDS"-Stars  

Auch interessant
Küblböcks Sprung: Überwachungsvideo endlich in Deutschland zu sehen!

Neben Pietro und Sarah Lombardi ist es wohl Daniel Küblböck, der den Zuschauern von der Casting-Show am meisten im Gedächtnis geblieben ist. Ende 2002/Anfang 2003 nimmt der Paradisvogel an der ersten Staffel "Deutschland sucht den Superstar" teil und landet auf dem dritten Platz. Durch seine Unangepasstheit und seine schrägen Auftritte genießt er bei den Zuschauern große Beliebtheit, landet damals mit dem von Dieter Bohlen produzierten Song "You Drive Me Crazy" sogar an der Spitze der Charts. 

Unpassend für Image der guten Laune 

RTL widmet seiner Teilnahme jedoch nur eine Minute, obwohl er laut des Senders die Sendung doch "geprägt hat wie kein Zweiter". Andere ehemalige Teilnehmer bekommen in "Die größten DSDS-Momente" jedoch bis zu sieben Minuten Aufmerksamkeit. Woran liegt's? Nachdem Küblböck unter noch immer nicht ganz geklärten Umständen im September 2018 von Bord eines AIDA-Kreuzfahrschiffes gegangen war, passt sein Name wohl nicht mehr in das Gute-Laune-Image der Show - zu tragisch sein Schicksal, zu traurig sein Verbleib. Damit hat es sich RTL eindeutig etwas einfach gemacht - und viele Fans zurecht völlig sauer. 

Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen