Stress, Schlaflosigkeit, Pickel: Wir verraten euch, wogegen Lavendelöl noch hilft

Stress, Schlaflosigkeit, Pickel: Wir verraten euch, wogegen Lavendelöl noch hilft

Lavendelöl kann in vielen Fällen sehr hilfreich und gut für eure Gesundheit sein: Wir verraten euch, wie ihr es am besten nutzen könnt, um entspannter durch den Tag und die Nacht zu kommen!

Lavendelöl wird durch die Destillierung der Blüten gewonnen. Dieses für seinen blumigen und erfrischenden Duft bekannte Öl kann im Alltag sehr nützlich sein. Wir erklären euch, wogegen es hilft.

Zunächst einmal solltet ihr wissen, dass es ratsam ist, ätherische Öle vor der Anwendung mit einem anderen neutralen Öl zu verdünnen. Der direkte Kontakt von ätherischem Öl mit der Haut kann zu Reizungen führen. Mischt es daher zum Beispiel mit Mandel- oder Kokosöl.

Zur Entspannung

Ihr seid gestresst? Das Lavendelöl wird euch in kürzester Zeit beruhigen. Im Büro oder in stressigen Situationen, wie zum Beispiel vor einer Präsentation oder einem wichtigen Treffen, könnt ihr ganz einfach eure Handgelenke damit einreiben.

Wenn ihr zu Hause seid, könnt ihr auch ein entspannendes Bad nehmen, indem ihr ein paar Tropfen des Öls in euer Badewasser gebt. Oder ihr lasst euch von eurem Partner/ eurer Partnerin mit einer Massage verwöhnen.

Zum Einschlafen

Wir alle haben schlaflose Nächte - besonders Frauen leiden unter Schlaflosigkeit. Das kann zu ernsthaften gesundheitlichen Schäden führen! Auch rettet euch das Lavendelöl - ein wahrer Alleskönner!

Wenn ihr Probleme beim Einschlafen habt, kann Lavendelöl sehr hilfreich sein. Reibt euch den Brustkorb und den unteren Rücken damit ein, und ihr braucht keine Schäfchen mehr zu zählen.

Zur Behandlung von Verbrennungen und Insektenstichen

Wenn ihr euch verbrannt habt, ist das hautberuhigende Lavendelöl genau das Richtige! Verdünnt es ein wenig mit einem neutralen Öl und gebt die Mischung direkt auf die Wunde. Wiederholt dies solange, bis die Wunde verheilt ist.

Ihr wurdet von Insekten gestochen? Das Lavendelöl ist ein sehr hilfreiches und natürliches Mittel gegen Insektenstiche. Wie auch bei den Verbrennungen könnt ihr die Stiche regelmäßig mit verdünntem Öl einreiben. Dies fördert die Heilung und lindert den Juckreiz.

Zur Behandlung von Pickeln

Ist da schon wieder ein neuer Pickel in eurem Gesicht aufgetaucht? Gemischt mit Teebaumöl hilft Lavendelöl, das Wachstum der Pickel einzudämmen, desinfiziert und unterstützt die Heilung der Haut.

Auch interessant
Ikea-Hack: Aus drei einfachen Regalen macht er dieses tolle neue Möbelstück

Es reicht, wenn ihr zwei Tropfen Lavendelöl und zwei Tropfen Teebaumöl auf ein Wattestäbchen gebt und die Pickel nach der Reinigung damit abtupft. Macht dies allerdings nicht zu häufig, damit die Haut nicht austrocknet.

Ein kleines Fläschchen mit Lavendelöl sollte man also immer parat haben!

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen