Stormy Daniels vs. Donald Trump: Wer ist die Frau hinter der Anklage gegen den Ex-US-Präsidenten?

Der ehemalige US-Präsident Donald Trump muss kommende Woche vor Gericht in New York, das steht nach der heutigen offiziellen Anklageverlesung in Manhattan fest. Im Mittelpunkt des historischen Ereignisses steht Stormy Daniels, doch wer ist diese Frau eigentlich?

Stormy Daniels vs. Donald Trump: Wer ist die Frau hinter der Anklage gegen den Ex-US-Präsidenten?
© Gabe Ginsberg@Getty Images
Stormy Daniels vs. Donald Trump: Wer ist die Frau hinter der Anklage gegen den Ex-US-Präsidenten?

Immer wieder sorgt Ex-US-Präsident Trump mit verschiedenen Skandalen für Medienaufruhr, doch jetzt scheint wohlmöglich der Tiefpunkt seiner Karriere erreicht zu sein, denn es steht fest: Nächste Woche muss er vor Gericht in New York erscheinen, so lautet die offizielle Anklageverlesung gegen Trump vom heutigen Dienstag, den 4. April. Im Vordergrund steht eine Schweigegeldzahlung an eine bestimmte Frau, doch wer ist sie eigentlich?

Stormy Daniels, die Pornodarstellerin

Grund für die Anklage gegen Trump sind die Aussagen von Stormy Daniels. Sie ist laut rnd eine ehemalige Pornodarstellerin und Regisseurin und gibt sich in der Öffentlichkeit ziemlich selbstbewusst. Sie behauptet, dass die ganze Geschichte bereits 2006 begonnen haben soll: In einem Hotelzimmer in Lake Tahoe bei einem Golfturnier soll es zu "einvernehmlichen Sex zwischen Daniels und dem damals frisch verheirateten Trump gekommen sein", so rnd.

Daniels, die bürgerlich Stephanie Clifford heißt, verrät in einem CBS-Interview von 2018, Details über ihre Affäre mit Trump. Angeblich habe Trump der Pornodarstellerin eine Rolle in seiner Fernsehsendung The Apprentice versprochen und "sich von Daniels mit einer Zeitschrift den Hintern versohlen lassen".

Mehr als nur Karriere in Erotikbranche

Über 20 Jahre lang arbeitete die Amerikanerin neben ihrer Karriere als Pornodarstellerin auch als Regisseurin und Autorin, gewinnt sogar einen XRCO Award und einen XBIZ Award. Vor dem Skandal um die Trump-Affäre ist sie vor allem für ihre Erotikfilme bekannt, vor und gar hinter der Kamera. 2010 beweist sie ihre schauspielerischen Fähigkeiten im Film „Jungfrau (40), männlich, sucht ...“.

Auf Instagram kündigt Daniels 2018 ihr Fotoshooting mit dem Playboy-Magazin an. Für sie ein Traum, der wahr wird und ihr hilft, ihr Engagement gegen Kinderpornografie im Magazin darzustellen.

View this post on Instagram

A post shared by stormydaniels (@thestormydaniels)

Schweigegeld an Daniels

Diese Affäre sollte auf keinen Fall ans Licht kommen, also zahlte Trumps Anwalt Michael Cohen einige Jahre später ein Schweigegeld in Höhe von 130.000 US-Dollar an Daniels. Dadurch wollte Trump angeblich negative Schlagzeilen während seines Wahlkampfes vermeiden. In dem Fall könnte es "juristisch als nicht deklarierte Wahlkampffinanzierung betrachtet werden" und Trump könnte eine Haftstrafe drohen. Rnd berichtet weiterhin:

Cohen stellte Trump den Betrag in Rechnung – dieser unterschrieb einen Scheck über die Summe und verbuchte die Ausgabe als Anwaltskosten. Das Geld an Daniels war wenige Wochen vor der Präsidentenwahl 2016 geflossen.

Für Daniels nichts Neues

Die 44-Jährige steht seit Jahren im Rampenlicht der Medien wegen ihrer Vorwürfe gegen Trump. 2018 bringt sie ein Buch heraus über die pikante Affäre und nimmt dort kein Blatt vor den Mund: So schreibt sie, dass das Geschlechtsteil des Ex-Präsidenten wie "der kleine Pilz in Mario Kart" aussehe, wie rnd beschreibt.

Da die ehemalige Pornodarstellerin Person des öffentlichen Lebens ist, muss sie leider immer wieder mit den verschiedensten Beleidigungen rechnen, doch darauf reagiert sie mit Humor und bezeichnet Trump als "Tiny", in Anspielung auf seinen angeblich winzigen Penis.

Mutter einer kleinen Tochter

Privat ist Daniels Mutter einer kleinen Tochter und mittlerweile zum vierten Mal verheiratet. 2022 heiratet sie Pornostar Barrett Blade. Im CBS-Interview berichtet die 44-jährige Mutter von einem Vorfall, als sie 2011 in Las Vegas von einem Unbekannten angesprochen wurde. Er soll im Beisein der Tochter gesagt haben:

Lass Trump in Ruhe. Vergiss die Geschichte. So ein hübsches kleines Mädchen. Es wäre doch eine Schande, wenn ihrer Mutter etwas zustoßen würde.
View this post on Instagram

A post shared by stormydaniels (@thestormydaniels)

Es bleibt abzuwarten, wie das Urteil gegen Donald Trump ausfällt und wie Stormy Daniels zukünftige Auftritte aussehen werden, doch laut der Zeit könnte der Ex-Präsident "rein rechtlich gesehen theoretisch auch als verurteilter Straftäter bei der Wahl 2024 antreten, wie Rechtsexperten betonen". Das "weitere juristische Prozedere könnte sich aber lange hinziehen".

Verwendete Quellen:

rnd: 'Die Frau im Fokus der Trump-Anklage: Wer ist Stormy Daniels?'

CBS: 'Stormy Daniels describes her alleged affair with Donald Trump'

Zeit: 'Trump wird nach Anklage kommende Woche vor Gericht erwartet'

Anklage gegen Donald Trump: Ex-Präsident plädiert auf "nicht schuldig" Anklage gegen Donald Trump: Ex-Präsident plädiert auf "nicht schuldig"