"Kein kurzer Urlaubsflirt": Amira Pocher spricht über Christian Düren

In der neuen Folge ihres Podcasts bestätigt Amira Pocher ihre Gefühle für Moderator Christian Düren. Außerdem spricht sie über Oliver Pochers Bühnenshow, Cora Schumacher und ihre weitere Familienplanung.

"Kein kurzer Urlaubsflirt": Amira Pocher spricht über Christian Düren
© imago/STAR-MEDIA
"Kein kurzer Urlaubsflirt": Amira Pocher spricht über Christian Düren

Sie bricht ihr Schweigen: Amira Pocher (31) bestätigt in ihrem Podcast "Liebes Leben" (exklusiv bei Podimo) ihre Gefühle für Christian Düren (33). Zu leugnen waren diese aufgrund "suboptimaler Bilder" (O-Ton Amira) aus dem gemeinsamen Urlaub sowieso nicht. Amira Pocher war mit dem ProSieben-Moderator und gemeinsamen Freunden in Südafrika.

Nachdem zuvor nur ironisch von "Vitamin D" die Rede war, fällt in der neuen Episode erstmals der Name Düren. Wenn auch nur aus dem Mund von Hima (33), Amira Pochers Bruder und Podcast-Partner.

Amira Pocher verrät nun, dass es sich bei der Geschichte mit Christian Düren um mehr als einen "kurzen Urlaubsflirt" handelt. "Es geht noch nicht lange, aber es ging sehr schnell", sagt die Noch-Ehefrau von Oliver Pocher (45). Die beiden hätten gemerkt, dass man sich "sehr gut findet". Er tue ihr gut.

"Kein Salz in die Wunde"

Neue Bilder für die Presse wollen Amira Pocher und Christian Düren erstmal nicht produzieren. Das sei eine "richtige Challenge", sie gehen nur mit Sicherheitsabstand oder getarnt mit einer Kappe gemeinsam aus.

Die Moderatorin will schließlich "kein Salz in die Wunde" ihres Noch-Gatten streuen. Sie fand die Schlagzeilen um "Vitamin C" schließlich "auch nicht so geil". Das C steht für Cora Schumacher (47). Die Ex-Frau von Rennfahrer Ralf Schumacher (48) hatte bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" eine Affäre mit Oliver Pocher ausgeplaudert.

Lob für Alessandra Meyer-Wölden

Mit ihrem Noch-Ehemann ist Amira Pocher weiter in Kontakt. Der Umgang mit den beiden gemeinsamen Kindern laufe gut: "Oli gibt sich Mühe". Sie wünsche ihm Glück, hoffe aber, dass er dies auch bei ihr tue. Oliver Pocher hatte bei seinen "Liebeskasper"-Auftritten seine Noch-Ehefrau auf der Bühne immer wieder attackiert. Lob gibt es für Alessandra Meyer-Wölden (40). Die hatte im gemeinsamen Podcast mit Ex-Mann Oliver Pocher Amira zuletzt in Schutz genommen.

Weiterer Nachwuchs "nicht ausgeschlossen"

Amira Pocher kritisierte auch das "Momshaming" während ihres Urlaubs in Südafrika. Zum ersten Mal, seitdem sie Mutter ist, habe sie sich eine Auszeit gegönnt. Oliver Pocher sei sowieso dran gewesen, sich um die Kinder zu kümmern. Dennoch sei sie angefeindet worden, warum sie ihre Kinder im Stich gelassen habe.

Apropos Kinder: Amira Pocher enthüllte im Podcast auch, dass weiterer Nachwuchs "nicht ausgeschlossen" sei. Allerdings wünsche sie sich nur noch ein Kind. Eine "süße kleine Amira" wäre für die Mutter von zwei Söhnen "schon cool".

Cora Schumacher und Oliver Pocher? So reagieren die Fans Cora Schumacher und Oliver Pocher? So reagieren die Fans