Olaf Scholz wird 65 - seine Aktentasche ist nicht viel jünger

Olaf Scholz feiert seinen 65. Geburtstag. Seit fast 40 Jahren begleitet den Bundeskanzler bereits seine Aktentasche. Gibt es die bald im Museum zu bestaunen?

Olaf Scholz wird 65 - seine Aktentasche ist nicht viel jünger
©
Olaf Scholz wird 65 - seine Aktentasche ist nicht viel jünger

Olaf Scholz feiert am heutigen 14. Juni seinen 65. Geburtstag. Etwa vier Jahrzehnte davon läuft er bereits mit derselben Aktentasche herum. Vor fast 40 Jahren erwarb der heutige Bundeskanzler das Modell "Times 16", berichtete die "Süddeutsche Zeitung" ("SZ") im Mai. Dem Bericht zufolge interessierten sich schon jetzt Historiker für die treue Begleiterin des Kanzlers: Das Museum Haus der Geschichte (HdG) in Bonn und die Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) würden die Tasche gerne übernehmen, wenn Scholz sie eines Tages nicht mehr benötigt...

"Ich hänge sehr an dieser Tasche. Sie ist praktisch, es geht viel rein. Manche meiner Kollegen und Mitarbeiterinnen finden, sie sei abgewetzt. Ich nenne es Patina. Die Aktentasche gefällt mir von Jahr zu Jahr besser", erklärte Scholz, der in Hamburg Rechtswissenschaft studierte und seit 1985 als Rechtsanwalt zugelassen ist, einmal selbst über das berühmte Accessoire. "Bunte" verriet er dazu in einem Interview: "Die Tasche begleitet mich schon, seit ich als junger Anwalt angefangen habe, das ist bald 40 Jahre her." Der "SZ" zufolge soll es noch keine Entscheidung geben, wohin die Tasche, die den Kanzler um die Welt begleitet, einmal kommen wird. Ein paar Jahre ist sie vermutlich noch im Einsatz...

Wirbel um den Kanzler-Pulli

Vor etwa einem Jahr sorgte ein anderes Accessoire des Kanzlers für ähnlich viel Aufsehen. Scholz hatte auf einem Nachtflug nach Washington einen grauen Oversize-Pullover getragen. Das Bild vom Kanzler im Schlabberlook wurde in den sozialen Medien vielfach spöttisch kommentiert. Dabei existieren aus der Vergangenheit auch schon Fotos von Scholz in T-Shirt oder Pullover, wenn die Anlässe weniger formell waren.

Bei Scholz' Dienstreise Ende Mai zum G7-Gipfel in Japan gab es abseits der Politik ebenfalls Gesprächsstoff im Flieger. Es soll die erste Dienstreise des Kanzlers ins Ausland mit seiner Ehefrau Britta Ernst (62) gewesen sein. "Es ist sehr schön, weil wir dadurch viel Zeit miteinander haben. Schön während der langen Flüge", sagte der Kanzler dazu im Interview mit dem "Welt Nachrichtensender". Ernst war bis vor Kurzem Bildungsministerin in Brandenburg, trat aber Mitte April zurück.

Olaf Scholz und Britta Ernst sind bereits seit 25 Jahren verheiratet, Mitte der 1980er Jahre lernte er sie in Hamburg kennen, wie er auf seiner Homepage schreibt. Ihr hat er offenbar viel zu verdanken. Sie sei die Frau, die ihn am stärksten geprägt habe, erklärte er einmal bei einem Auftritt in der Gesprächsreihe "Brigitte live" im Jahr 2021: "Ich glaube, dass ich ein ganz anderer Mensch wäre, wenn ich nicht mit Britta Ernst verheiratet wäre." Er sei ein "eindeutig" besserer Mensch durch sie geworden.

"Die Liebe meines Lebens"

In einem "Spiegel"-Interview sagte der damalige Vizekanzler 2019: "Das Wichtigste im Leben ist die Liebe. Und deshalb bin ich sehr glücklich darüber, dass meine Frau und ich seit vielen Jahrzehnten eine glückliche Beziehung miteinander haben. Das hat für mich jeden Tag Priorität." Politik sei ein großer Teil seines Lebens, "aber eben nur ein Teil". "Bunte" sagte er: "Britta ist die Liebe meines Lebens, unverändert seit so langer Zeit. Ämter kommen und gehen, die Liebe bleibt."

Seine Ehefrau war es auch, die dem heutigen Kanzler zu einem seiner wichtigsten Hobbys verholfen hat: Sport. Als er etwa 40 Jahre alt war, habe sie ihm gesagt, er müsse etwas tun und er sei ihr "sehr dankbar" dafür, verriet er bei seinem "Brigitte live"-Auftritt.

Scholz treibt Sport

Sport treibt der Politiker, weil es ihm guttue und Spaß mache, wie er weiter erklärte. Das ist allerdings nicht immer so gewesen. "In Schulzeiten habe ich Sport gehasst, heute jogge ich so oft es geht", sagt Scholz, der auch "leidenschaftlich und viel" liest, über sich selbst. "Ich versuche, mir zwei oder drei Mal pro Woche Zeit für Sport zu nehmen - joggen, rudern oder wandern. Außerdem fahren wir gerne Rad."

In einem "Focus"-Interview verriet Scholz im November 2022, dass er ein "sehr guter" Schüler war, Sport war sein schwächstes Fach. Wenn er als einer der Letzten in die Mannschaft gewählt wurde, habe ihn das "schon herausgefordert. Und ich habe es nicht ohne Weiteres akzeptiert, trotz meiner nicht zufriedenstellenden sportlichen Leistungen".

Seine sportlichen Leistungen konnten sich später aber sehen lassen. Das Rudern hat Scholz, der in Osnabrück geboren wurde und mit zwei Brüdern in Hamburg aufwuchs, erst mit über 50 für sich entdeckt, wie er im August 2021 im "Bunte"-Interview erzählte. "Erst frühmorgens ein paar Runden auf der Alster rudern und dann ins Rathaus fahren zur Senatssitzung, das war schön damals", so Scholz. Von 2011 bis 2018 war er Erster Bürgermeister von Hamburg.

So macht der Kanzler Urlaub

Wandern war beim Ehepaar Scholz/Ernst vergangenes Jahr im Urlaub angesagt: Die beiden machten Ferien im Allgäu. "Erstmals seit 40 Jahren urlaubt ein Bundeskanzler in der Heimat", berichtete "Bild". Anders sah das dann Weihnachten aus. Der Bundeskanzler erklärte Ende November im "Focus"-Interview, dass er das Fest "in der Sonne" feiere. Medienberichten zufolge soll die Wahl auf Lanzarote gefallen sein.

Gut essen, lange schlafen - wenn möglich

Auf seiner Webseite verriet Scholz einmal, wie er generell entspannt: am besten beim Joggen und beim Essen. Im "Bunte"-Gespräch bezeichnete sich der Politiker kurz vor seiner Wahl zum Kanzler 2021 zudem als "Genießer": "Ich koche gerne, am liebsten am Wochenende. Meine Frau und ich wechseln uns da ab. Meine Königsberger Klopse krieg ich ganz gut hin. So was gibt es ja kaum noch in Restaurants." Dabei richte er sich "weitgehend" nach dem Rezept von Tim Mälzer, "mit kleinen Variationen".

Außerdem verriet Scholz im "Brigitte live"-Gespräch 2021, er sei Langschläfer, es sei aber lange nicht dazugekommen, dass er ausschlafen konnte. Im Urlaub und am Wochenende "klappt das schon mal".

Wo der Kanzler dieses Jahr wohl seinen Sommerurlaub verbringt? Im April soll er Medienberichten zufolge auf Sylt gesichtet worden sein, wo er sich angeblich ein paar Tage eine Auszeit nahm...

Bundeskanzler Olaf Scholz hat Corona Bundeskanzler Olaf Scholz hat Corona