Friedensangebot? Prinz Harry und Meghan Markle besuchen heimlich die Queen

Osterüberraschung für die Queen: Obwohl sie am traditionellen Ostergottesdienst aus gesundheitlichen Gründen nicht teilnehmen kann, gibt es Grund zur Freude für die Queen: Prinz Harry und Ehefrau Meghan statten ihr einen Besuch ab. Ist das ein Friedensangebot?

Die Queen hat es momentan nicht leicht. Nachdem sie im Februar an Corona erkrankte und ihren royalen Pflichten fast ausschließlich virtuell nachgeht, hat sie nach wie vor mit gesundheitlichen Folgen zu kämpfen. Sogar ihr 70-jähriges Thronjubiläum steht jetzt in Gefahr.

Abstecher auf Schloss Windsor

Umso mehr Grund zur Freude dürfte ihr der Überraschungsbesuch ihres Enkels und dessen Ehegattin Herzogin Meghan bedeutet haben, von dem Spiegel berichtet. Die beiden befinden sich auf den Weg zu den Invictus Games in Den Haag. Die Paralympischen Spiele für kriegsversehrte Soldat:innen hat Prinz Harry 2014 ins Leben gerufen.

Bei dem Abstecher auf Schloss Windsor hat das Paar nicht nur die königliche Großmutter des Prinzen getroffen, sondern auch dessen Vater Prinz Charles, der sich zur traditionellen Gründonnerstagszeremonie ebenfalls auf dem Familienschloss befindet.

Europa ohne Kinder

Es ist nicht bekannt, ob das Paar, das vor zwei Jahren seinen royalen Pflichten entsagte, um in den USA zu leben, seine beiden Kinder mitgebracht hat. Allerdings hieß es vor Reiseantritt, dass die Kinder nicht mit nach Europa kämen.

Dabei hätte die Queen sich sicherlich gefreut, ihre Urenkelin zum ersten Mal zu sehen. Die zehn Monate alte Lilibet ist nach ihrer königlichen Uroma benannt! Archie ist mittlerweile schon fast drei Jahre alt.

Was das Besondere an diesem Besuch sein dürfte, verraten wir euch im Video.

Insider verrät: Queen will Harry und Meghan "nur sehen, wenn sie zuerst Prinz Charles treffen" Insider verrät: Queen will Harry und Meghan "nur sehen, wenn sie zuerst Prinz Charles treffen"