Königin Elizabeth II. feiert 70 Jahre Regentschaft: Kommen Harry und Meghan zu den Feierlichkeiten?

Im Juni wird Elizabeth II. ihr 70-jähriges Regierungsjubiläum in England mit einigen Feierlichkeiten begehen. Harry und Meghan Markle könnten an diesem historischen Ereignis teilnehmen und die Verbindung zur königlichen Familie wieder aufnehmen.

Am Sonntag wird in England das Platinjubiläum von Königin Elizabeth II. gefeiert. Es handelt sich dabei um eine große Premiere für das Land, da die Monarchin die allererste ist, die dieses Jubiläum feiert. Die Engländer müssen sich jedoch noch bis Juni gedulden, um die Feierlichkeiten zu erleben. Zu diesem Anlass könnten sich Harry und Meghan Markle dafür entscheiden, die Reise anzutreten und gemeinsam mit der britischen Königsfamilie die weiße Flagge zu hissen.

Wird Harry am Jubiläum von Elizabeth II. teilnehmen?

Es ist ein Ereignis, das sich historisch ankündigt. Im Juni wird England das 70-jährige Regierungsjubiläum von Königin Elizabeth II. mit großen Feierlichkeiten begehen. Die 95-jährige Monarchin, die sich von ihrer jüngsten Krankheit erholt hat, hält den absoluten Rekord für die längste Regierungszeit. Damit schlägt sie ihre Großmutter, Königin Victoria, die über 63 Jahre lang an der Spitze des Vereinigten Königreichs (und vor allem des Britischen Empires) stand.

Das ganze Land bereitet sich auf das Jubiläum der Queen, die in Australien aber bald als Staatsoberhaupt abgesetzt werden könnte, vor. Egal ob Kate Middleton, William, Charles von England, Edward von Wessex oder Sophie von Wessex: Die ganze Familie sollte bei den Feierlichkeiten versammelt sein. Dennoch fragen sich alle, ob Harry und Meghan Markle angesichts der Spannungen, die in letzter Zeit aufgetreten sind, anwesend sein werden.

Das Paar kehrte dem Königshaus schon vor einer Weile den Rücken und wohnt derzeit in Kalifornien. Es entstand eine Kluft zwischen ihnen und den Mitgliedern der Königsfamilie, während sie diese des Rassismus bezichtigten. Doch jetzt, da die großen Feierlichkeiten zum 70-jährigen Regierungsjubiläum der Monarchin bevorstehen, scheint sich Harry seiner Familie wieder annähern zu wollen.

Harry bereit zur Rückkehr nach England?

Die Beziehung zwischen Harry und Charles hat sich in den letzten Monaten verbessert, eventuell zieht es Harry sogar wieder ganz in die alte Heimat zurück. Der Sun zufolge hat der Ehemann von Meghan Markle seinem Vater "die Hand gereicht", um die Spannungen abzubauen. Sie hätten mehrmals miteinander gesprochen und seien heute "auf einem viel besseren Weg". Vater und Sohn hätten sich für einen Waffenstillstand entschieden und könnten sich zum Jubiläum von Elizabeth II. wieder treffen. Eine Quelle sagt zu der Situation:

Man hat das Gefühl, dass er mehr in den Schoß zurückkehrt und näher bei seiner Familie sein will. Harry könnte zwar nach England reisen, aber es ist nicht sicher, dass Meghan Markle ihm folgen wird.

Das mögliche Kommen des Paares zum 70-jährigen Regierungsjubiläum der Monarchin wird bereits unter den Organisatoren diskutiert. "Es ist schon ein Kopfzerbrechen und es wird sehr unangenehm werden", erklärte einer von ihnen der Sun gegenüber.

Zusammen mit den vielen Streitigkeiten wirft auch die Anwesenheit von Meghan Markle und Harry viele Fragen auf. "Wo werden sie platziert, wenn sie auftauchen? An welchen Veranstaltungen werden sie teilnehmen können? Werden sie bei der Luftparade auf den Balkon des Buckingham-Palastes gesetzt?", erzählte ein Angestellter. Diese Veranstaltung könnte für Harry jedoch die Gelegenheit sein, einen Schlussstrich unter die Vergangenheit zu ziehen.

Insider verrät: Queen will Harry und Meghan "nur sehen, wenn sie zuerst Prinz Charles treffen" Insider verrät: Queen will Harry und Meghan "nur sehen, wenn sie zuerst Prinz Charles treffen"