König Charles III. und Königin Camilla kämpfen mit ihren Kronen

König Charles III. und Königin Camilla sind in der Westminster Abbey gekrönt worden. Dabei musste der 74-Jährige souverän die mehr als zwei Kilo schwere Edwardskrone auf dem Kopf balancieren. Auch seine Ehefrau kämpfte mit der Krone von Queen Mary.

König Charles III. und Königin Camilla kämpfen mit ihren Kronen
©
König Charles III. und Königin Camilla kämpfen mit ihren Kronen

König Charles III. (74) und Königsgemahlin Camilla (75) sind an diesem Samstag (6. Mai) in der Westminster Abbey gekrönt worden. Dabei zierte unter anderem die Edwardskrone das Haupt des neuen Monarchen. Sie gilt als eines der bekanntesten Symbole der britischen Monarchie. Charles III. folgt der royalen Tradition, indem er die Krone bei der Krönungszeremonie trägt, bevor er die Imperial State Crown aufsetzt, um Westminster Abbey am Ende der Veranstaltung zu verlassen. Das Tragen der Edwardskrone ist eine besondere Herausforderung.

Die Krone wiegt immerhin 2,23 Kilo. Sie besteht aus über 400 Edelsteinen und wurde seit der Krönung von König Charles II. (1630-1685) im Jahr 1661 bei der Krönung der britischen Monarchen verwendet. Die Krone wurde vom Goldschmied Robert Viner (1631-1688) entworfen. Verwendet hat er neben einem massiven Goldrahmen zahlreiche Edelsteine, darunter Rubine, Saphire, Perlen, Turmaline, Topas, Rubine, Amethyste, Granat und Aquamarin. Das Kunstwerk mit purpurner Samthaube und Hermelinfell-Umrandung soll insgesamt mit 444 Edel- und Halbedelsteinen besetzt sein.

Für Camilla wurde Krone recycelt

Als der neu gekrönte Monarch die Krone aufgesetzt bekam, stand dies symbolisch für seine Thronbesteigung. Der Erzbischof von Canterbury benötigte mehrere Versuche, um die schwere Krone auf Charles' Kopf zu platzieren. Die Krone wird nach der Krönung in den Tower von London zurückgebracht, wo sie bis zur nächsten Krönung verbleiben wird. Sie ist Teil der Kronjuwelen, die im Tower ausgestellt sind. Vor Charles ließen sich mit der Edwardskrone auch schon Georg V. (1865-1936), Georg VI. (1895-1952) und Elizabeth II. (1926-2022) krönen. Während ihrer 70 Jahre als Königin trug Elizabeth II. diese Krone aber nur bei der Krönungszeremonie.

Das Haupt von Königin Camilla zierte derweil die Krone von Queen Mary. Das Erbstück von 1911 wurde für die Krönung der Königsgemahlin recycelt. Die vom königlichen Juwelier Garrard für die Krönung von König George V. (1865-1936) und seiner Frau Mary (1867-1953) entworfene Krone - inspiriert von Queen Alexandras (1844-1925) Krone von 1902 - ist mit 2.200 Diamanten besetzt. Auch Camilla musste sich besonders aufrecht halten, um die Krone zu balancieren.

König Charles III. und Königin Camilla reisen nach Frankreich König Charles III. und Königin Camilla reisen nach Frankreich