Prinz Andrew verkauft sein Schweizer Ski-Chalet für angeblich 19 Millionen Pfund

Prinz Andrew hat sein Schweizer Ski-Chalet im Jahr 2020 zum Verkauf angeboten, da er mit den steigenden Prozesskosten im Zusammenhang mit seinem Fall von sexuellem Missbrauch zu kämpfen hat.

L'abus d'alcool est dangereux pour la santé.

Prinz Andrew und seine Ex-Frau Sarah Ferguson teilen sich das Chalet, das sie 2014 von der französischen Prominenten Isabelle de Rouvre gekauft haben. Zwei Jahre, nachdem er das Chalet auf den Markt gebracht hat, ist es dem Herzog gelungen, den Verkauf trotz einer "Geschäftsschuld" von 1,6 Millionen Pfund abzuschließen.

Der Verkauf ist über die Bühne gegangen

Wie Express berichtet, wird das Chalet - das den Namen Chalet Helora trägt - für 19 Millionen Pfund an eine britische Familie verkauft. Der Herzog hat sich mehr als ein Jahr lang einen Rechtsstreit um 1,6 Millionen Pfund Schulden geliefert. Der Verkauf des Hauses ist damals aufgrund seiner Schulden ins Stocken geraten.

Das Schweizer Anwesen sollte schon früher verkauft werden, damit der in Ungnade gefallene Herzog seine Gerichtskosten für den Fall des sexuellen Missbrauchs von Virginia Giuffre begleichen kann.

Es wurde jedoch ein Verkaufsstopp verhängt, um zu gewährleisten, dass einer der Gläubiger von Prinz Andrew - ein Ehepaar - die ihm geschuldeten 1,6 Millionen Pfund erhalten würde. Trotz der Schulden wurde der Verkauf seines Chalets erfolgreich abgewickelt. Das bestätigt der Sprecher von Prinz Andrew:

Der Verkauf des Chalets des Herzogs und der Herzogin von York in der Schweiz ist nun abgeschlossen.

Schweizer Chalet

Das Schweizer Ski-Chalet mit sieben Zimmern verfügt über ein Hallenbad, eine Sonnenterrasse, eine Sauna, einen opulenten Unterhaltungsbereich und eine Bar. Der 62-jährige Prinz schuldete der Eigentümerin Isabelle de Rouvre noch mehr als 6 Millionen Pfund für das Chalet. Isabelle sagte einmal, wie Express berichtet:

Es ist wirklich ziemlich unglaublich. Er hat mir so viel Stress bereitet, und jetzt wird behauptet, dass er auch anderen Leuten Geld schuldig ist.
Sie [Andrew und Sarah] sind so verrückt. Er [Andrew] ist ein absoluter Idiot, und ich kann einfach nicht verstehen, wie er sein Leben weiterführt.

Während das Chalet 2014 an Andrew und Fergie verkauft wurde, versäumte es das Paar, 5 Millionen Pfund an Isabelle zu zahlen. Die französische Prominente erklärte sich bereit, den Betrag bis 2019 zu stunden - mit auflaufenden Zinsen -, aber das Königshaus hielt sich nicht an die Vereinbarung. Die Angelegenheit wurde erst im vergangenen Jahr geklärt, doch die Schulden in Höhe von 1,6 Millionen Pfund sind immer noch nicht beglichen.

Verwendete Quelle:

The Express: Prince Andrew finally sells ski chalet to British family for £19m after debt struggles

Die Queen will Prinz Harry und Prinz Andrew wichtigen royalen Titel entziehen Die Queen will Prinz Harry und Prinz Andrew wichtigen royalen Titel entziehen