Wilde Romanze: Britney Spears packt über Colin Farrell aus

In ihrer Autobiografie "The Woman in Me" packt Britney Spears über ihr Leben aus - und über die Männer, die Teil davon waren. Einer von ihnen ist Hollywood-Star Colin Farrell, der ihr nach der Trennung von Justin Timberlake Trost schenkte.

Wilde Romanze: Britney Spears packt über Colin Farrell aus
© imago images/YAY Images
Wilde Romanze: Britney Spears packt über Colin Farrell aus

Britney Spears (41) sorgt aktuell mit ihrer Autobiografie "The Woman in Me" (erscheint am 24. Oktober) für unzählige Schlagzeilen. In dem Buch enthüllt sie unter anderem Details aus ihrem Liebesleben. Jetzt werden etwa neue Details ihrer kurzen Romanze mit Hollywood-Star Colin Farrell (47) in den frühen 2000er Jahren bekannt.

"Sind übereinander hergefallen"

In einer Passage, aus der das "Time"-Magazin zitiert, schreibt Spears, dass sie Farrell kennenlernte, während er den Film "S.W.A.T. - Die Spezialeinheit" drehte, kurz nach ihrer Trennung von Popstar Justin Timberlake (42). Auch diese Beziehung thematisiert die 41-Jährige in ihren Memoiren ausführlich. Während Timberlake in den Wochen nach der Trennung mit "sechs oder sieben Mädchen" schlief, sei Spears selbst noch nicht über das Liebes-Aus hinweggekommen, wollte nun aber wieder ins Dating-Leben einsteigen. Ein Freund habe sie dann mit Farrell verkuppelt. Sie besuchte ihn am Set seines Films und es funkte zwischen den beiden.

Es folgte eine etwa zwei Wochen lange, laut Spears sehr "leidenschaftliche" Affäre. Sie bezeichnet die Liaison als "Rauferei": "Wir sind übereinander hergefallen und haben so miteinander gerungen, als wären wir in einer Straßenschlacht", so die Sängerin.

"Nichts Ernstes" zwischen Britney Spears und Colin Farrell

Im Januar 2003 zeigten sich Spears und Farrell dann gemeinsam bei der Premiere seines Films "The Recruit" öffentlich. Sie sei damals immer noch nicht über die Beziehung mit Justin Timberlake hinweg gewesen, erinnert sich Spears. Sie habe versucht, sich "in jeder Hinsicht einzureden, dass es keine große Sache war, dass wir nur Spaß hatten".

Bei der Premiere erklärte Farrell gegenüber Reportern, dass die Beziehung mit Spears nichts Ernstes sei. "Wir daten nicht. Sie ist ein süßes, süßes Mädchen. Aber da läuft nichts - nur Freunde." Gegenüber dem "W Magazine" schwärmte Spears einige Monate später: "Ja, ich habe ihn geküsst. Er ist das süßeste, heißeste Ding der Welt. Aber es war nichts Ernstes."

In "The Woman in Me" schreibt Spears allerdings, dass sie "für einen kurzen Moment" gedacht habe, "da könnte wirklich etwas sein". Wie und warum die Beziehung schließlich zu Ende ging, verrät sie nicht.

Britney Spears: Feiert sie 2024 endlich ihr Musik-Comeback? Britney Spears: Feiert sie 2024 endlich ihr Musik-Comeback?