Archie Harrison Mountbatten-Windsor: Das steckt hinter dem Namen des royalen Babys

Archie Harrison Mountbatten-Windsor: Das steckt hinter dem Namen des royalen Babys

Letzten Mittwoch gaben Meghan Markle und Prinz Harry den Vornamen ihres ersten Kindes bekannt. Doch wofür steht er eigentlich? Hier erfahrt ihr mehr.

Die Namenswahl überrascht die Fans des Königshauses. Obwohl die Buchmacher seit Monaten auf Namen wie Andrew, Arthur, James oder Philip setzen, entscheiden sich Meghan Markle und Prinz Harry letztendlich für Archie Harrison Mountbatten-Windsor. Ein überraschender und sehr moderner Name für den kleinen Jungen. Dieser Vorname ist die Kurzform des deutschen Namen Archibald und bedeutet so viel wie „tapfer, kühn und aufrichtig", so berichtet das BFMTV. Der zweite Name des Kindes, Harrison, ist hingegen in den USA sehr beliebt und bedeutet „Sohn von Harry". Nicht zu vergessen, dass der Name im Voraus von Queen Elizabeth II abgesegnet wurde, die etwas frischen Wind in den Hallen des Königshauses offensichtlich zu befürworten scheint.

Ein Vorname, mit dem niemand gerechnet hätte... oder vielleicht doch?

Der Zeitschrift The Sun zufolge habe Prinz George schon vor etwa vier Monaten den Namen seines Cousins verraten. Während er mit seiner Großmutter Carole Middleton in einem Wald spazieren war, trafen sie eine fremde Spaziergängerin mit ihrem Hund. Prinz George streichelte den Hund, und die Besitzerin fragte ihn nach seinem Namen. Daraufhin soll der Sohn von Prinz William geantwortet haben: „Ich heiße Archie". Ein Zufall? Wohl kaum!

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen