Katie Couric über Prinz Harry: "Er roch nach Alkohol und Zigaretten"

Prinz Harry sieht immer wie aus dem Ei gepellt aus. Eine TV- Moderatorin lässt uns aber nun wissen, dass es Zeiten gab, in denen die gepflegte Erscheinung wohl mehr Schein als Sein war.

Katie Couric über Prinz Harry: "Er roch nach Alkohol und Zigaretten"
Weiterlesen
Weiterlesen

Wie die meisten Royals tritt auch Prince Harry, der seit Kurzem zu den einflussreichsten Leuten der Welt gehört, immer sehr gepflegt in Erscheinung, sei es bei öffentlichen Auftritten, die nach dem Bruch mit seiner Familie natürlich weniger geworden sind, oder auch privat. Jetzt packt Katie Couric in ihrer Biografie allerdings aus und lässt die Welt daran teilhaben, dass der Prinz zwar immer adrett aussieht, aber dafür nicht ganz so himmlisch zu riechen scheint.

Schnaps und Alkohol

In ihren Memoiren Going There erzählt die US-Moderatorin von einem Treffen mit dem Prinzen. Dieses findet im Jahr 2012 statt, beide sehen sich bei einem Polospiel und der Royal hinterlässt bei ihr auf jeden Fall Eindruck, wenn auch vielleicht nicht wie erwartet.

Couric berichtet darüber, dass der Adlige aus jeder Pore nach Alkohol gerochen habe, außerdem nahm sie den Geruch von Zigaretten deutlich wahr. Der Grund dafür ist allerdings ziemlich traurig.

Kindheitstrauma

Zu dem Zeitpunkt kämpft der Bruder von Prince William immer noch mit seinem Kindheitstrauma, dem Verlust seiner Mutter Lady Diana, die am Tag ihres Todes eigentlich gar nicht in Paris sein sollte. Um den Schmerz zu bewältigen, sucht er Trost in Drogen und Alkohol.

Diese Zeiten liegen jedoch zum Glück hinter ihm. In seiner Doku The Me You Can't See spricht er offen über diese dunkle Zeit im Leben, die er vor allem dank seiner Frau Meghan und mit der Hilfe von Therapeuten erfolgreich hinter sich lassen konnte.