Sarah Lombardi bei Dancing on Ice: Tränenreiches Geständnis
Sarah Lombardi bei Dancing on Ice: Tränenreiches Geständnis
Weiterlesen

Sarah Lombardi bei Dancing on Ice: Tränenreiches Geständnis

Fleißig trainiert Sarah Lombardi für "Dancing on Ice" - auf den Kufen zu stehen, macht der Sängerin sichtlichen Spaß, doch jetzt schockiert die 26-Jährige ihre Fans mit einem tränenreichen Geständnis...

"Dancing on Ice" macht Sarah Lombardi richtig viel Spaß - so viel Spaß, dass manche Fans sich schon gefragt haben, ob sie dafür ihr Söhnchen Alessio vernachlässigt. Jetzt könnte aber etwas ganz Anderes ihre Zukunft bei der Show bedrohen, wie Sarah in einem tränenreichen Geständnis verrät. Das berichtet extratipp.com.

Sarah Lombardi: Tränenreiches Geständnis auf Instagram

Auf Sat.1 verzaubert Sarah Lombardi tausende Fans mit ihren hart erarbeiteten Eislaufkünsten bei "Dancing on Ice". Doch damit ist es jetzt vorbei. Wie sie auf Instagram unter Tränen berichtet, hat sie bereits in der letzten Show starke Schmerzen - was sie jedoch nicht daran hindern konnte dennoch anzutreten. Beim darauffolgenden Training ging dann vor Schmerzen gar nichts mehr, wie Sarah mit tränenerstickter Stimme in ihrer Story erzählt: "Das ist gerade wie der schlimmste Albtraum." Und weiter: "Das hat mir emotional auch einfach so gut getan, grade diese Zeit. Ich will einfach nicht, dass es jetzt vorbei ist."

Wie geht es jetzt für Sarah weiter?

Ärzte haben ihre Befürchtungen jetzt bestätigt, wie Sarah auf Instagram berichtet. Sie hat einen Muskelfaserriss und darf diesen Sonntag nicht mehr bei Dancing on Ice mittanzen: "Ihr lieben, es ist leider wie es ist. Leider habe ich einen Muskelfaserriss und darf am Sonntag nicht bei @dancingonicesat.1 auf dem Eis stehen. Ich bin wahnsinnig traurig und hätte niemals damit gerechnet das ich mir so eine Verletzung zugezogen habe." Das dürfte einen bitteren Nachgeschmack bei der Sängerin hinterlassen, die Favoritin für den Titel war, und die in zahlreichen TV-Sendungen - von DSDS bis zu Let's Dance - stets die Zweitplazierte war...

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen