Harald Elsenbast bringt Silvia Wollny zum Weinen

Harald Elsenbast bringt Silvia Wollny zum Weinen

Lange Zeit müssen die Wollnys nach Haralds Herzinfarkt um das Leben ihres Familienmitglieds bangen. Jetzt erzählt Silvia erstmalig, wie dramatisch es tatsächlich um ihren Verlobten bestellt war. 

Lange machen sich die Fans große Sorgen um Harald, dann folgt endlich die Nachricht, die alle aufatmen lässt: Harald ist wieder zu Hause! Doch die langen Wochen im Krankenhaus haben bei den Wollnys deutliche Spuren hinterlassen, wie promipool.de berichtet.

Schwere Zeit für die Wollnys  

Nach dem Herzinfarkt von Silvias Verlobtem Harald Elsenbast beginnt für die Wollnys eine Zeit des Hoffen und Bangens: Immer, wenn sich sein Zustand gebessert zu haben scheint, folgt ein Rückschlag. Zuletzt muss Harald sogar wieder auf der Intensivstation behandelt werden. Tapfer kämpft der 58-Jährige dort um sein Leben. Wie dramatisch es tatsächlich in dieser Zeit zuging, erzählt Silvia nun in der letzten Folge Die Wollnys.

Harald Elsenbast viermal reanimiert 

Wie knapp Harald dem Tod entronnen ist, lässt sich anhand der tränenreichen Aussage Silvias nur allzu deutlich erkennen: "Insgesamt haben die ihn die Nacht viermal wieder zurückgeholt. Und dann, auf der Intensivstation, sagen die, wir sollen nach Hause fahren. Ich sage: ,Nein, ich möchte zu meinem Mann. Da sagen die: Sie können nicht dahin, er wird Sie sowieso nicht erkennen". Diese Zeit war eine der härtesten für die Familie. Jetzt ist Harald jedoch endlich wieder daheim und alle können langsam wieder aufatmen.  

• Simone Haug
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen