Nur zwei Prozent Überlebenschance: Silvias Verlobter kämpft um sein Leben

Nur zwei Prozent Überlebenschance: Silvias Verlobter kämpft um sein Leben

Mama Silvia ist völlig fertig und will "einfach nur zusammenbrechen"... Seit Wochen gibt es keine guten Neuigkeiten zu Haralds Zustand. Doch neue Details dringen an die Oberfläche, die zeigen, wie schlecht es Harald gehen muss...

Schon lange kämpft Harald nach seinem schweren Herzinfarkt im Krankenhaus weiter um sein Leben - auch das neuste Update zu seinem Zustand besorgt eher, als dass es beruhigt. Auch weiterhin scheint Silvia der Ungewissheit wegen am Boden zerstört zu sein, wie derwesten.de berichtet...

Brandgefährlicher Herzinfarkt in Türkei-Urlaub 

Im Herbst vergangenen Jahres erleidet Harald Elsenbast im Familienurlaub in der Türkei einen schweren Herzinfarkt. Tochter Sarafina erinnert sich: "Harald wurde plötzlich ganz schlecht. Er wurde kreidebleich, fing am ganzen Körper an zu zittern." Sofort wird er dort ins Krankenhaus gebracht, wo die Ärzte eine niederschmetternde Aussage machen: Haralds Herzinfarkt ist brandgefährlich, nur zwei Prozent der Patienten überleben diese Art. Eine Hiobsbotschaft für die gesamte Familie, wie Silvia beschreibt: "Das war ein Weltuntergang. Du möchtest einfach nur zusammenbrechen und nichts mehr mitbekommen!"

Auch interessant
Nach Herzinfarkt: So schlimm steht es um Silvias Harald

Harald kämpft noch immer um sein Leben 

Doch trotz allem gibt Harald nicht auf, kämpft tapfer um sein Leben. Im November kehrt er per Intensiv-Flug zur weiteren Behandlung nach Deutschland zurück. Doch kurz nach seiner Entlassung dann der nächste Schock für die Wollnys: Harald klagt abermals über Schmerzen und muss ins Krankenhaus zurück. Dort ist der 58-Jährige bis heute, wann er wieder zurück nach Hause kommen kann, ist noch immer ungewiss. Damals zeigt sich Silvia jedoch optimistisch und von Haralds starkem Willen überzeugt: "Er ist ein Kämpfer und gemeinsam werden wir mit ihm kämpfen." 

• Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen