Désirée Nick hetzt gegen Heidi Klum und GNTM: "Keines der Mädels wird jemals in Paris Couture vorführen"

Désirée Nick glaubt, dass Heidi Klum mit GNTM gegen die eigene Branche arbeitet und damit Einfluss auf die Standards in der Modewelt nimmt.

Seit 2006 läuft Germany's Next Topmodel bei ProSieben. Während die Gewinnerinnen der frühen Staffel wie Lena Gercke oder Barbara Meier eine tolle Karriere hingelegt haben, ist von späteren Siegerinnen kaum noch etwas zu hören.

GNTM geht mit der Zeit

Seit Beginn der Modelshow hat sich aber viel verändert. Während das Konzept der Sendung, Models durch Challenges zu prüfen, das gleiche geblieben ist, hat sich die Auswahl der Kandidatinnen diversifiziert.

Das gängige Schönheitsideal hat sich immer weiter entwickelt, sodass inzwischen auch Frauen weit jenseits der 20er teilnehmen dürfen und sich Curvy-Models bewerben können, was vor einigen Jahren noch undenkbar war.

"Das ist eine Illusion"

Eine Frau, die ganz und gar nicht von den Änderungen in Heidi Klums Modelshow überzeugt ist, ist Désirée Nick. Im Interview mit Bunte behauptet sie, dass die diversen Models keine Chance mehr hätten, erfolgreich zu werden:

Nicht eines der Mädels wird jemals in Paris Couture vorführen. Nicht eines. Das ist eine Illusion.

Schadet Heidi Klum der Branche?

Die spitzeste Zunge Deutschlands glaubt nicht nur, dass Heidis Meeedchen keinen Erfolg haben können, sondern auch, dass die Model-Mama der Branche mit zu viel Diversity schadet. Sie sagt:

Es gibt Models, damit es Ideale gibt. Wenn man sagt, alle sind Models, fresst ruhig, es ist egal, wie du aussiehst, dann gibt es bald keine Models mehr. Eigentlich arbeitet sie gegen die eigene Branche. Denn dann gibt es keine Ideale mehr, wenn man Hotpants trägt, aber einen Hintern wie ein Brauereipferd hat, aber Heidi hat gesagt, du bist schön und du darfst es tragen. Sie sagt, jeder kann ein Model sein, so schafft sie eigentlich das ab, wo sie selber nie gelandet ist.

Standards unwiederbringlich verloren

Heidi Klum verändert also mit GNTM die Modelwelt und setzt neue Beauty-Standards. Für Désirée Nick ist das der Untergang der Branche und der Anfang vom Ende, wie sie weiter erklärt:

Ich finde es schade, denn ich sage immer einen Satz: Standards, die einmal verloren gegangen sind, kehren niemals wieder. Man kann Standards immer nur dadurch halten, indem man nach Idealen strebt und das heißt, man muss was dafür tun.

Auch interessant:

Désirée Nick: Streit mit Dolly Buster eskaliert in RTL-Show

Désirée Nick ätzt gegen das Dschungelcamp: "Es ist ein Konzept für Ikonen und nicht für Nobodies"

"Lesbensex vor der Kamera": Désirée Nick hatte große Dschungel-Pläne mit Dolly Buster

GNTM im Wilden Westen: Fiese Heidi Klum hetzt ihre "Meedchen" gegeneinander auf GNTM im Wilden Westen: Fiese Heidi Klum hetzt ihre "Meedchen" gegeneinander auf