Endlich gelüftet: So verbringt Fürstin Charlène Weihnachten!

Es ist Weihnachten und bis lang stand nicht fest, wie und wo Fürstin Charlène die Festtage verbringen wird. Doch jetzt gibt es endlich ein offizielles Statement vom Palast.

Weihnachten ist da, doch geht es Fürstin Charlène wieder gut genug, um in Monaco mit Mann Albert und den Zwillingen zu feiern?

Lange Zeit wurde spekuliert, schließlich war die Fürstin erst im November nach Monaco zurückgekehrt, nachdem sie wegen einer schweren HNO-Infektion viele Monate in Südafrika festsaß.

In die Schweiz zur Behandlung

Kurz nach ihrer Rückkehr verschwindet sie jedoch schon wieder und kurz darauf bestätigt ihr Ehemann Fürst Albert, dass sie in eine Spezialklinik in der Schweiz gebracht wurde.

Die genauen Gründe dafür sind bislang nicht bekannt, doch während die einen behaupten, es sei Karma, glauben andere, Fürst Albert und seine Familie seien schuld an Charlènes schlechter Verfassung.

Palast gibt offizielles Statement

Wie dem auch sei, bisher stand nicht fest, ob sie zu Weihnachten aus der Klinik zurückkehren oder in der Schweiz bleiben wird. Dabei hatte sie sich vor wenigen Tagen mit Weihnachtsgrüßen über Instagram gemeldet.

Nun meldet sich der monegassische Palast mit einem offiziellen Statement zu Charlènes Gesundheitszustand und den Plänen für die Festtage.

Charlène über Weihnachten nicht in Monaco

Wie es heißt, gehe ihre Genesung zwar voran, dennoch werde Charlène über Weihnachten in der Schweizer Klinik bleiben.

Allerdings muss sie die Feiertage wohl nicht alleine verbringen, denn ihr Mann und ihre Kinder wollen sie gemeinsam in der Schweiz besuchen kommen. Der Besuch wird der Fürstin sicher guttun, vielleicht wird sie dann ja noch schneller gesund.

Fürstin Charlène: Endlich zurück in Monaco! Fürstin Charlène: Endlich zurück in Monaco!