"Mein Körper, meine verdammte Entscheidung": Billie Eilish findet klare Worte zum Abtreibungsgesetz

In Texas gibt es ein neues und verschärftes Abtreibungsgesetz. Schwangerschaftsabbrüche können nur noch vor der sechsten Woche legal durchgeführt werden. Dieses Gesetz ist ein gewaltvoller Angriff auf die Körper und die Entscheidungsfreiheit von Frauen - das findet auch Billie Eilish, die beinahe ihr Konzert in Texas abgesagt hätte.

"Mein Körper, meine verdammte Entscheidung": Billie Eilish findet klare Worte zum Abtreibungsgesetz
Weiterlesen
Weiterlesen

Billie Eilish ist eine Feministin, die ihre Plattform nutzt, um ihr am Herzen liegende Messages zu verbreiten. Zum Beispiel sagt sie im Vogue-Interview, dass kein Mann der Welt das Recht hat, eine Frau zu sexuell zu belästigen - ganz egal, was sie trägt!

Konzertabsage

Auch auf ihrem Konzert in Austin, Texas, hat die Sängerin eine wichtige Message, wie das Online-Magazin k.at berichtet. Sie schmettert ein deftiges 'F**k you' in Richtung der Regierenden, die das verschärfte Abtreibungsgesetz durchgebracht haben.

Ihren Fans gesteht sie, dass sie das Konzert beinahe aus Protest habe absagen wollen, doch dann sei ihr bewusst geworden, dass das nur ihre Fans bestraft hätte, die die eigentlichen Opfer der Situation sind.

My Body my f**cking choice!

Während sie ihre Anrede hält, ist auf einer Leinwand hinter ihr zu lesen "Bans off our Bodies" (zu deutsch: "Verbote weg von unseren Körpern"). Sie fordert ihr Publikum dazu auf, sich gegen die Verordnung der Regierung zu wehren: "Wir müssen ihnen sagen, dass sie verdammt nochmal die Schnauze halten sollen!"

Demonstrativ streckt sie den Mittelfinger in die Luft, fordert ihre Fans auf, es ihr gleich zu tun und erklärt mit festem Entschluss: "Mein Körper, meine verdammte Entscheidung!" Die Menge jubelt lautstark und macht es Billie gleich.

Weiter Infos im Video!