Nach tierischem Verlust: Heidi Klum besucht Tierheim und bringt Tochter Lou wieder zum Strahlen
© heidiklum@Instagram

Nach tierischem Verlust: Heidi Klum besucht Tierheim und bringt Tochter Lou wieder zum Strahlen

Heidi Klum liebt ihre Fellnasen. Erst letztes Jahr adoptiert die Klumlitz-Familie den irischen Wolfshund Anton. Doch leider musste sie auch traurige tierische Verluste verkraften, wie das Model nun auf Instagram verrät.

2019 ist ein Jahr vieler privater und beruflicher Glücksmomente für Supermodel Heidi Klum: Nach der Traumhochzeit mit Tom Kaulitz begeistert sie mit ihrer neuen Show Queen of Dragsihre zahlreichen Fans. Doch wie Heidi nun auf Instagram verrät, hat die Modelmama im letzten Jahr auch zwei schwere Verluste zu verkraften.

Trauriger Verlust

Zu Heidi Klums glücklicher Patchwork-Familie gehören auch jede Menge Tiere. Erst letzten Sommer adoptieren Heidi und Tom ihr "großes Baby" Anton. Das Model postet regelmäßig Fotos des irischen Wolfshundes, der sich im Hause Klumlitz sichtlich wohlfühlt.

View this post on Instagram

ANTON ❤️

A post shared by Heidi Klum (@heidiklum) on

Doch viele Fans fragen sich in letzter Zeit, wo Heidis deutschen Schäferhunde Max und Freddy stecken. Heidi nimmt ihren neusten Instagram-Post zum Anlass, über den Verbleib der beiden Vierbeiner zu sprechen. "Traurigerweise haben wir sie letzten Sommer verloren, beide aufgrund von Krebs und innerhalb von zehn Tagen", schreibt die Beauty über den Verlust, den sie jetzt erst publik macht. "Es war so traurig für unsere Familie, denn wir haben sie so sehr geliebt", schreibt sie weiter.

Tierischer Zirkus wächst weiter

Doch so schwer der Verlust ihrer geliebten Vierbeiner auch ist, das Leben geht weiter. Gemeinsam mit ihrer Tochter Lou besucht die 46-Jährige ein Tierheim in Los Angeles und präsentiert danach eine süße Samtpfote, die das Herz ihrer Tochter erobert hat.

Gestern haben wir dem wundervollen ‚Pasadena Humane Society & SPCA‘ Tierheim einen Besuch abgestattet und Lou hat sich in diesen kleinen Kerl verliebt.
View this post on Instagram

So many of you have asked about our German Shepherds, Max & Freddy. Sadly, we lost both of them this past summer within 10 days of each other to cancer. It was so sad for our family as we loved them so much. A few months later, we adopted our giant baby Anton, who is an Irish Wolfhound. Yesterday, we made a visit to the wonderful @pasadenahumane shelter and Lou fell in love with this little guy that she has named Prince. If you are in LA and looking for a new fluffy BFF, I strongly suggest visiting the shelter… there are so many sweet and deserving animals looking for their new home. I wish I could have loaded all of them up in my car.... but, with two big dogs, 3 bunnies and now a cat, it’s already a circus! Wish us luck!!!! 🐶 🐶🐰🐰🐰🐱

A post shared by Heidi Klum (@heidiklum) on

Es handelt sich um eine grau-weiße Katze, die ihre Tochter auf den Namen Prince tauft. Gerne hätte Heidi mehr Tier adoptiert, doch leider hat sie mit "zwei großen Hunden, drei Hasen und der Katze bereits einen Zirkus" zuhause. Doch sie ruft ihre Fans dazu auf, Haustiere zu adoptieren, anstatt sie zu kaufen: "Es gibt so viele süße und hilfsbedürftige Tiere auf der Suche nach einem neuen Zuhause." Da können wir Heidi nur Recht geben.

Auch interessant
Dieser behinderte Fisch kann nicht mehr schwimmen: Die geniale Idee seines Besitzers rettet ihn
View this post on Instagram

TGIF kleiner Anton 🐶🐾

A post shared by Heidi Klum (@heidiklum) on

Martin Gerst
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen