Nicht William, sondern...: So wurde der Thronfolger auf der Uni genannt

Wer ein Royal ist, ist überall auf der Welt bekannt. Um wenigstens ein bisschen Privatsphäre zu genießen, soll sich Prinz William an der St. Andrews Universität einen anderen Namen gegeben haben.

Nicht William, sondern...: So wurde der Thronfolger auf der Uni genannt
Weiterlesen
Weiterlesen

Ein Royal zu sein hat nur Vorteile! Man wohnt an den schönsten Orten, trifft die bedeutsamsten Menschen und ist auf allen wichtigen Veranstaltungen mit dabei. Doch wer zu einem Königshaus gehört, widmet sein Leben der Öffentlichkeit und hat so gut wie keine Privatsphäre. Darunter leiden vor allem die britischen Royals.

Wunsch nach unbeschwerter Studienzeit

Prinz Harry und Herzogin Meghan haben 2020 die Notbremse gezogen und sind als Senior Royals zurückgetreten. Auch Prinz William hätte sich in der ein oder anderen Situation lieber gewünscht, ein normales Leben zu führen. So auch während seiner Studienzeit an der St. Andrews Universität in Schottland.

Dank eines Abkommens, das der Palast mit der britischen Presse vereinbart hat, ist es dem Thronfolger tatsächlich möglich gewesen, zwischen 2001 und 2005 eine unbeschwerte Zeit als Student zu genießen. Die Pressevertreter hatten zugestimmt, die Berichterstattung über Prinz William während seines Studiums in St. Andrews auszusetzen.

Wusste Kate, wer William ist?

Dennoch bleibt so ein Prinz in Schottland nicht unbemerkt, oder? mirror.co.uk berichtet, dass sich William sogar einen anderen Namen gegeben haben soll, um als ein Student von vielen zu gelten und auf der Uni auf den Namen "Steve" gehört haben soll.

Ob auch Kate ihren zukünftigen Mann "Steve" genannt hat, ist nicht bekannt. Lustig wäre es allemal. Wahrscheinlicher ist, dass sie genau wusste, wer William ist, immerhin sind die beiden in St. Andrews nicht nur Kommilitonen, sondern auch Mitbewohner gewesen.