Prinz Philips Erbe: Wer bekommt was?

Das Vermögen von Prinz Philip wird auf 11,5 Millionen Dollar geschätzt. Doch wer bekommt nach seinem Tod nun alles ein Scheibchen davon ab? Wir verraten es euch.

Prinz Philips Erbe: Wer bekommt was?
Weiterlesen
Weiterlesen

Nach dem Tod von Prinz Philip am 9. April ist das Vereinigte Königreich in Trauer. 99 Jahre ist er alt geworden, von denen er stolze 73 Jahre an der Seite von Queen Elizabeth verbracht hat. Doch wer erbt eigentlich alles etwas von Prinz Philips Vermögen?

Harry ist dabei, Meghan nicht

Am 17. April findet die Beerdigung statt und auch wenn daran Corona-bedingt nur 30 Personen teilnehmen dürfen, kommt Prinz Harry extra aus den USA angereist. Meghan Markle bleibt hingegen in der Wahlheimat des Paares.

Während einige davon ausgehen, dass ihre Schwangerschaft der Grund ist, sind sich andere wiederum sicher, dass sie in dieser traurigen Situation jeglichem Konflikt oder Skandal aus dem Weg gehen will. Kalkül oder Mitgefühl?

Wer erbt etwas von Prinz Philips Vermögen?

Wie die Gala berichtet, wird Prinz Philips Vermögen auf 11,5 Millionen Euro geschätzt. UndI paperglaubt auch zu wissen, wer dieses hübsche Sümmchen erben wird: Nämlich seine Ehefrau, Queen Elizabeth II.

Denn laut einem Gesetz von 1993 muss die Queen darauf keine Erbschaftssteuer zahlen, die immerhin 40 Prozent des Erbes beträgt. Wie die Gala berichtet, erlaubt es diese Klausel auch, von Monarch zu Monarch zu vererben oder von einem Lebenspartner des regierenden Monarchen an diesen.

So könnte die Queen ihr Vermögen, das auf 430 Millionen Euro geschätzt wird, bei ihrem Tod an Prinz Charles vererben, ohne Steuern zahlen zu müssen.

Unschätzbare Gemäldesammlung

In seinem Buch The Queen’s True Worth schreibt David McClure von all den Schätzen, die Prinz Philip in seinem Besitz hatte:

Prinz Philip besaß eine umfangreiche Sammlung an Aborigine-Gemälden und eine große Sammlung an Bildern von Edward Seago, der ihm das Malen beigebracht hat. Außerdem hatte er auch eine Sammlung, mit größtenteils Landschaftsgemälden, im Wert von rund 3.000 Pfund.

Da hat Prinz Philip in seinem langen Leben ganz schön was angesammelt. Seine Beerdigung, die er größtenteils selbst geplant hat, wurde live im Fernsehen übertragen, damit die ganze Welt dabei zusehen konnte.