Schreckensmoment für Prinz Harry: Er fällt beim Poloturnier vom Pferd

Nachdem Prinz Harry samt Familie anlässlich des Platinum Jubilee of Elizabeth II nach Großbritannien gereist war, ist er mittlerweile wieder in seinem neuen Zuhause in den USA. Dort kommt es bei einem Polospiel zu einem gefährlichen Vorfall für den Prinzen.

Prinz Harry scheint sein neues Leben in Kalifornien rundum zu genießen. In seiner Wahlheimat geht er weiterhin einem seiner Hobbys nach: dem Polospiel. Dabei kommt es gestern zu einem Ereignis, bei dem sich der Duke of Sussex ernsthaft verletzen hätte können.

Mit einem blauen Auge davongekommen

Im Santa Barbara Polo and Racquet Club geht Prinz Harry einer seiner liebsten Freizeitbeschäftigungen nach. Dabei kommt es dieses Mal allerdings zu einem Zusammenstoß mit einem anderen Reiter, wie die Metro berichtet. Der Prinz hat aber noch einmal Glück im Unglück.

Laut Bild sollen ihm sowohl seine Teamkollegen als auch die Spieler des anderen Teams wieder auf die Beine geholfen haben. Den Fotos nach zu urteilen, ist der 37-Jährige nach seinem Sturz noch einmal mit dem Schrecken davon gekommen.

Harry spielt weiter und verliert

Nach dem kleinen Unfall soll der Rotschopf nach dem Motto "einfach wieder aufstehen und weitermachen" tapfer weitergespielt haben. Genutzt hat es aber anscheinend trotzdem nichts: Den Gewinn kann Harrys Team nicht einfahren, das Spiel geht 12 zu 11 zugunsten der anderen Polomannschaft aus.

Traurig muss Harry trotzdem nicht sein: Zuhause hat ihn sicherlich die ganze Familie über die Niederlage hinweggetröstet.

Mehr Informationen:

Meghan und Prinz Harry zeigen erstes Porträt von Tochter Lilibet und intime Einblicke

Prinz Harry will seine Kinder Archie und Lilibet vor den Gefahren der sozialen Medien schützen

Private Memoiren verraten: So sehr verachtet Prinz Harry seine Stiefmutter Camilla

Aufgedeckt: Prinz Harrys Ex forderte beim Geheimdienst MI6 Psychologen für ihn an Aufgedeckt: Prinz Harrys Ex forderte beim Geheimdienst MI6 Psychologen für ihn an