Trotz Corona: Justin Bieber schmeißt Album-Release-Party

Wieder einmal hagelt es Kritik für Justin Bieber. Frisch zurück von seinem Kurzurlaub, schmeißt der Sänger eine Release-Party für sein neues Album…

Trotz Corona: Justin Bieber schmeißt Album-Release-Party
Weiterlesen
Weiterlesen

Wir alle haben unter der aktuellen Corona-Einschränkungen zu leiden und sicherlich können wir uns Schöneres vorstellen, als den ganzen Tag verantwortungsbewusst zuhause zu hocken und unsere Freunde wochenlang nicht zu sehen. Manche Leute setzen sich jedoch einfach darüber hinweg und machen, worauf sie gerade Bock haben. So auch Promis wie Justin Bieber und die Kardashians/Jenners.

Party in Zeiten von Corona

Klar, so ein neues Album muss gefeiert werden, aber in Zeiten von Corona nicht unbedingt mit einer riesigen Party, denn schließlich müssen wir gerade alle zurückstecken. Doch genau das hat Justin Bieber jetzt gemacht.

Anlässlich seines neuen Albums Justice schmeißt der Sänger für sich selbst eine Party im angesagten Restaurant The Nice Guy in LA. Und das obwohl selbst dort gilt: "Private Treffen mit Personen aus mehr als drei verschiedenen Haushalten sind verboten".

Mal wieder richtig die Sau rauslassen

Zu den Gästen zählten neben Justin Biebers Ehefrau Hailey auch Kendall und Kylie Jenner. Letzteren war deutlich anzusehen, dass sie den aktuell seltenen Anlass nutzten, um sich mal wieder richtig in Schale zu schmeißen.

Kylie trumpfte mit einem Hauch von nichts, während Kendall und Hailey auf Crop-Top und Minirock setzten. Immerhin hielten sich alle außer der Gastgeber selbst an die in Kalifornien geltende Maskenpflicht.

Vorbildfunktion? Fehlanzeige!

Doch wen wundert es? Sowohl die Jenners als auch die Biebers haben in letzter Zeit immer wieder mit ihrem unverantwortlichen Verhalten für Kritik gesorgt. Hailey und Justin sind im Übrigen erst wenige Tage vor der Party von ihrem Kurztrip auf die Turks- und Caicosinseln zurückgekehrt, von wo aus es direkt in den In-Club Nobu Malibu ging.

Natürlich könnte es sein, dass alle Partygäste zuvor einen Test gemacht haben oder geimpft sind, doch das ist eher unwahrscheinlich, da erst ab dem 15. April alle Erwachsenen Anrecht auf eine Impfung haben. Unabhängig davon werden sie ihrer Vorbildfunktion mit diesem Verhalten nicht gerecht.