"Lasst uns echt sein!": Lizzo wirbt mit viel nackter Haut für Body Positivity
"Lasst uns echt sein!": Lizzo wirbt mit viel nackter Haut für Body Positivity
"Lasst uns echt sein!": Lizzo wirbt mit viel nackter Haut für Body Positivity
Weiterlesen

"Lasst uns echt sein!": Lizzo wirbt mit viel nackter Haut für Body Positivity

Von Maximilian Vogel

Sängerin Lizzo strotzt vor Selbstbewusstsein - jetzt postet die 32-Jährige ein Bild auf Instagram, in dem sie Body Positivity völlig unverhüllt darstellt und vollends zu ihrem Körper steht.

Nicht nur US-Schauspielerin Melissa McCarthy steht mittlerweile zu ihren Kurven, auch andere Stars sind ihrem Körper gegenüber immer positiver eingestellt - so auch Sängerin Lizzo, die auf ihrem Instagram-Kanal ihren Körper voller Stolz in allen Facetten präsentiert.

Sei es bei den Grammy Awards als auch in völlig natürlichem Look ungeschminkt und mit Afro - Lizzo begeistert zahlreiche Frauen, zu ihrer natürlichen Schönheit und ihrem Körper zu stehen.

Sängerin Lizzo posiert für Dove-Projekt völlig entblößt vor der Kamera

Die 32-jährige "Juice" -Sängerin hat nun im Rahmen von Dove Self Esteem Project ein Foto gemacht, auf dem sie nackt vor der Kamera sitzt. Ziel ist es, andere dazu zu inspirieren, das eigene Aussehen auch ohne Photoshop und Filter anzunehmen.

Der Star gibt durchaus zu, dass sie "normalerweise" Apps verwenden würde, um "meinen Bauch zu straffen und meine Haut zu glätten" - hier wollte sie allerdings ganz bewusst "zeigen, wie ich ganz natürlich bin".

Ich freue mich sehr über die Partnerschaft mit @dove und dem #DoveSelfEsteemProject, das dazu beiträgt, die negativen Auswirkungen von Social Media umzukehren und die Konversation über Schönheitsstandards zu ändern.

Freude und Zuspruch von anderen Stars

Und auch andere Stars und Freunde der Sängerin zeigen sich begeistert von ihrer Offenheit und tun dies in der Kommentarspalte kund: "Du hast überhaupt keine Schönheitsfehler, lol ... seufz, ich bewundere dich, Fren.", kommentiert beispielsweise SZA.

Jonathan Van Ness von Queer Eye kommentiert nur Herzaugensmilies, während Tamar Braxton eine Reihe roter Herz-Emojis hinzufügt. Und auch Designer Jeremy Scott ist hellauf begeistert von Lizzos Bild.

Lizzo gibt Unsicherheit und Selbstzweifel zu

Während die Sängerin mittlerweile zu einer der größten Verfechterinnen von Body Positivity in der Unterhaltungsbranche geworden ist, gibt sie dennoch zu, dass sie als Erwachsene mit ihrem Selbstbild und dem Mangel an Vielfalt in den Medien zu kämpfen hatte.

So gibt sie in einem Gespräch mit Jameela Jamil für die Serie I Weigh Conversations des Good Place-Stars ganz ehrlich zu, wie es ihr lange ergangen ist:

Jede schwarze Frau, die ich sah, war ziemlich hellhäutig oder hatte glattes, blondes Haar. Also dachte ich: 'Wow, das ist wunderschön, ich möchte so aussehen!' Aber als ich in den Spiegel sah, war ich so weit davon entfernt, dass ich mir fast wünschte, jemand anderes zu sein. Ich hatte nicht nur kleine Dinge, die ich an mir ändern wollte. Ich hatte diese Idee, aufzuwachen und komplett so zu sein wie Sailor Moon. Völlig unrealistische Ziele.

Laut der Sängerin habe es sie viel Arbeit gekostet, um wahres Vertrauen in sich selbst zu finden in einer Welt, in der ein klares Schönheitsbild über die Medien suggeriert wird:

Ich denke, weil ich daran glaube, dass ich schön bin und diese Schönheit in mir selbst gefunden habe, beginnt sie nach außen zu strahlen. Vielleicht war ich für andere Menschen immer schön, weißt du, Schönheit liegt im Auge des Betrachters. Aber heute strahle ich, weil ich das erst selbst für mich herausfinden musste.

Mehr
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen