Nackt auf dem Cover: Netflix-Berühmtheit Lizzo verfolgt ein ganz bestimmtes Ziel

Nackt auf dem Cover: Netflix-Berühmtheit Lizzo verfolgt ein ganz bestimmtes Ziel

Die Sängerin Lizzo alias Melissa Jefferson ist gerade in aller Munde. Die Sängerin ist nicht nur für ihre Musik bekannt, sondern auch für ihre Einstellung zum Thema Body Positivity.

Lizzo startet mit ihrer Musik gerade so richtig durch und wird auch in Deutschland immer bekannter. Die Sängerin und Rapperin setzt aber nicht nur mit ihrer Musik ein Zeichen, sondern auch mit ihrer persönlichen Haltung und ihrem Einsatz für die Body Positivity-Bewegung.

Lizzo wurde früher oft gemobbt

Melissa Jefferson, wie Lizzo im richtigen Leben heißt, wird in der Schule viel gemobbt. Mit ihrem Körpergewicht entspricht sie nicht dem gängigen Schönheitsideal. Aber in ihr steigt der Wunsch auf, sich selbst zu lieben und sie macht eine unglaubliche Entwicklung durch, die sie auch in ihren Songs verarbeitet.

Inzwischen mag sie ihren Körper sogar so sehr, dass sie sogar nackt für das Album-Cover von Cuz I Love You posiert. Auf die Frage von jetzt.de, wie mutig sie sich dabei gefühlt habe, vollkommen nackt abgelichtet zu werden, sagt sie, dass es gar nicht mutig gewesen ist. Nacktheit sei für die Sängerin Normalität und die beste Form der Selbstinszenierung.

Nacktheit ist der beste Styling-Tipp überhaupt. Wenn es nach mir ginge, würde ich mich noch viel häufiger in der Öffentlichkeit ausziehen.

Berühmtheit dank Netflix-Serie

Zwischendurch habe sie aber laut eigener Aussage den Mut verloren, ihre Karriere ins Rollen zu bringen. Aber als dann ihr Song Truth Hurts in der Netflix-Komödie Someone Great gespielt wird, wird Lizzo quasi über Nacht weltweit bekannt.

Inzwischen ist sogar ihr Lebenstraum wahr geworden. Sie wollte schon immer mal mit der Rapperin Missy Elliott ins Studio. Die beiden sind bei derselben Plattenfirma und so hat sich ihr Wunsch tatsächlich erfüllt. Laut Lizzo hat Missy Elliott den Weg für die Frauen im Rap geebnet:

Missy war eine Sternschnuppe für uns alle. Sie hat uns gezeigt, dass es für eine schwarze Frau möglich ist, im Rap etwas zu bewegen. Das war noch lange vor Nicky Minaj oder Cardi B.

Schönheitsideal im Wandel

Das Schönheitsideal ist gerade stark im Wandel. Das weiß auch die Sängerin aus Detroit, die heutzutage in Los Angeles lebt. Die Tendenz geht hin zu einem individuellen Look und weg von der Masse. Auch das scheint einer der Gründe für ihren Erfolg zu sein:

Auch interessant
Nur schön sein reicht nicht: Heidi stellt in der neuen GNTM-Staffel besondere Ansprüche
Ich bin dick, schwarz und eine Frau. Das sind keine K.O.-Kriterien mehr für eine Pop-Karriere.

Sie sagt von sich selbst, dass sie auf einer Mission sei und die Frauen in der Wahrnehmung und Akzeptanz ihrer eigenen Körper stärken möchte. Die Gleichstellung von Mann und Frau sowie die Selbstliebe sind nur zwei der vielen Themen, für die Lizzo kämpft.

Schaut euch die kämpferische Sängerin in dem Video weiter oben selbst an!

Sarah Kirsch
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen