Dicke Frauen jetzt stinksauer über neue Netflix-Serie
Dicke Frauen jetzt stinksauer über neue Netflix-Serie
Weiterlesen

Dicke Frauen jetzt stinksauer über neue Netflix-Serie

Die Netflix-Serie „Insatiable“, zu deutsch nimmersatt, ist seit dem 10. August verfügbar und erzählt von einer jungen Frau, die ihre überschüssigen Pfunde loswird und danach viel beliebter ist als vorher. Doch im Internet formiert sich Widerstand. Kritiker wollen die Serie aus einem bestimmten Grund jetzt stoppen.

In "Insatiable" verwandelt sich eine Teenagerin von der gemobbten Dicken zur schlanken Schönheitswettbewerb-Kandidatin. Die 17-jährige Debby Ryan unterzieht sich dabei einer sehr strengen Diät und wird daraufhin zur Schönheitskönigin ihrer Schule.

Vorwurf von Sexismus und Dickenfeidlichkeit

Die Kritik an der Netflix-Serie fälltheftig aus. Ihr wird ein Frauenbild vorgeworfen, bei dem nur die Dünne wertvoll ist und ein Recht auf Freunde, Selbstbestimmung und Liebe hat. Eine Onlinepetition auf Change.org, die den Streamingdienst auffordert, "Insatiable" nicht online zu stellen, unterschrieben bislang knapp eine viertel Million Personen. "Diese Serie wird Essstörungen verursachen", schreibt die Initiatorin, Florence Given.

Die Autorin der Serie, Lauren Gussis, spricht hingegen von einem Versuch der Zensur ihrer Serie und bedauert die Diskussion. Sie verteidigt die Comedyserie gegen alle Kritik: Früher hätte sie selbst mit ihrem Gewicht und Mobbing zu kämpfen gehabt, schreibt sie auf Twitter. Man möge der Serie "bitte eine Chance geben" und keine vorschnellen Urteile fällen. Laut Schauspielern Alyssa Milano sei die Serie bewusst provokativ und politisch unkorrekt, was in die aktuelle Zeit passe.

Von der Redaktion

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen