Harry und Meghan verzichten bewusst darauf, Händchen zu halten

Harry und Meghan verzichten bewusst darauf, Händchen zu halten

Noch vor ihrer großen Traumhochzeit konnten Meghan Markle und Prinz Harry ihre Finger kaum von einander lassen - ständig sah man die beiden Händchen haltend in der Öffentlichkeit. Doch seit die beiden verheiratet sind, ist das nun vorbei. Und das hat einen ganz bestimmten Grund...

Nach den Neuigkeiten, dass bereits die Hochzeit alles andere als ein Zuckerschlecken für Meghan Markle gewesen sein muss, kommen jetzt die ersten Berichte zum Alltag des frischgebackenen Prinzenpaares an die Öffentlichkeit - und es wird deutlich, dass das royale Paar spätestens jetzt im beruflichen Alltag angekommen ist und sich an die Regeln der britischen Königsfamilie halten muss.

„Weniger emotionale und körperliche Unterstützung“   

Auch interessant
Meghan Markle: Jetzt holt ihre wilde Vergangenheit mit Männern sie ein

So erläutert Benimmexperte William Hanson gegenüber der Daily Mail, warum sich das Verhalten der beiden frisch gebackenen Eheleute so drastisch verändert hat. Gleich mit mehreren Erklärungen wartet Hanson auf. So sagt er: „Prinz Harry hat wahrscheinlich weniger das Bedürfnis verspürt, Meghans Hand zu halten, da sie in ihrer neuen Rolle viel selbstbewusster und sicherer zu sein scheint und daher weniger emotionale und körperliche Unterstützung von ihrem jetzigen Ehemann braucht.“

Meghan und Harry verzichten bewusst auf Körperkontakt  

Als Harry jeglichen Körperkontakt mit seiner Meghan beim Empfang der Young Leaders im Buckingham Palace vermieden hatte, führte das prompt zu Spekulationen. Auch der „Sicherheitsabstand“ der beiden machte die Sache nicht besser. Hierzu mutmaßt der Experte für Etikette, dass Harry und Meghan ganz bewusst darauf verzichten, Händchen zu halten, weil sie seit ihrer Hochzeit beabsichtigen, „professioneller“ aufzutreten. Zwar gebe es bezüglich Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit keine feste Regel im Protokoll, doch insbesondere vor der Queen schicke es sich nicht, Händchen zu halten. „Ich vermute, dass Prinz Harry und die Herzogin von Sussex merken, dass sie jetzt verheiratet sind und ihr Job und Status an erster Stelle stehen“, so Hanson weiter. Auch wenn die beiden der Queen zuliebe eine gewisse Distanz walten lassen, würden sich viele Fans mehr Romantik im royalen Alltag wünschen...

 

Feline Daniel
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen