"Barbie"-Regisseurin Greta Gerwig hat geheiratet

Nach einem erfolgreichen Jahr hat die "Barbie"-Regisseurin Greta Gerwig ihren Partner Noah Baumbach geheiratet. Auch er trug zum Film-Hit bei: Das Paar schrieb gemeinsam das Drehbuch. Nun krönten sie ihr 2023 noch mit einem privaten Happy End.

"Barbie"-Regisseurin Greta Gerwig hat geheiratet
© DFree/Shutterstock.com
"Barbie"-Regisseurin Greta Gerwig hat geheiratet

2023 war ein aufregendes Jahr für Greta Gerwig (40): Sie feierte einen riesigen Erfolg mit ihrer Real-Verfilmung "Barbie", bekam im Sommer ihren zweiten Sohn und nun hat sie auch noch nach zwölf Jahren Beziehung ihren Partner Noah Baumbach geheiratet (54). Die freudige Nachricht bestätigte ein Sprecher der erfolgreichen Regisseurin gegenüber der US-amerikanischen "People".

Die gemeinsame Arbeit verbindet sie

Wie "People" weiter berichtete, habe sich das Paar im New Yorker Rathaus das Jawort gegeben. Die beiden sind bereits seit 2011 ein Paar und haben zwei Söhne. Sie lernten sich während der Dreharbeiten zum Film "Greenberg" im Jahr 2010 kennen, in dem Baumbach Regie führte und sie die Hauptrolle spielte. Auch bei "Barbie" arbeiteten sie zusammen, denn sie schrieben gemeinsam das Drehbuch. Die Real-Verfilmung über die berühmte Puppe wurde zu einem der größten Kinohits des Jahres und bescherte Gerwig einige Rekorde. Im August 2023 wurde "Barbie" der erste von einer Regisseurin inszenierte Film, der mehr als eine Milliarde US-Dollar an den Kinokassen einspielte.

2019 verriet Baumbach in einem Interview mit "Vogue", warum er gerne mit seiner Partnerin zusammenarbeitet. "Ich denke, das Vergnügen am Schreiben besteht für uns darin, dass es in alles eindringt. Ich zeige ihr einen Ausschnitt meines Films und schaue mir dann ein paar Monate später ihren Film an. Ich möchte nicht schrecklich glücklich klingen, aber es ist wirklich großartig, jemandem zuzusehen, den man liebt, der etwas macht, das er liebt." Im Jahr 2020 hatten die beiden die Ehre gleichzeitig für den Oscar nominiert zu sein: Baumbach für "Marriage Story" in den Kategorien "Bester Film" und "Bestes Originaldrehbuch", Gerwig für "Little Women" in der Kategorie "Bestes adaptiertes Drehbuch".

Als sie bei der Oscar-Verleihung gemeinsam über den roten Teppich liefen, sagte Baumbach einem Reporter, seine Partnerin habe ihn zu einem "besseren Menschen und besseren Schriftsteller" gemacht. "Wenn wir zusammen schreiben, versuche ich immer, sie zu beeindrucken. Ich habe das Gefühl, dass ich besser schreibe, weil ich härter arbeite. Ich möchte, dass sie beeindruckt ist."

Ihre Söhne wurden 2019 und 2023 geboren

Aber nicht nur beruflich sind sie offensichtlich ein gutes Team. Im März 2019 kam ihr erster Sohn Harold zur Welt. Im Juli gab Greta Gerwig dann quasi nebenbei in einem "Elle"-Interview bekannt, dass sie einen zweiten Sohn bekommen haben.

"Barbie"-Regisseurin Greta Gerwig wird Jury-Präsidentin in Cannes "Barbie"-Regisseurin Greta Gerwig wird Jury-Präsidentin in Cannes