Désirée Nick: Zusammenbruch und Krankenhausaufenthalt wegen Olivia Jones

Bei Dreharbeiten zu Das Klassentreffen der Dschungelstars erleidet Désirée Nick plötzlich einen Zusammenbruch. Der Grund: Moderatorin Olivia Jones.

Désirée Nick ist eine Lästerschwester der Superlative. Immer wieder hetzt sie gegen Gott weiß wen. Erst kürzlich zieht ihr Geläster mit Danni Büchner eine Klage nach sich und dann eskaliert der Streit mit Schauspielerin Emmy Russ.

Doch wenn es gegen sie geht, wird die 65-Jährige plötzlich sensibel. Das zeigt ihr Schwächeanfall am vergangenen Freitag nur zu gut.

"Schwächeanfall aus Selbstschutz"

Bei den Dreharbeiten der RTL-Show Das Klassentreffen der Dschungelstars bricht Désirée Nick plötzlich zusammen und muss ins Krankenhaus gebracht werden.

Der Grund für den Schwächeanfall ist ihr Zusammentreffen mit ihrer Erzfeindin Olivia Jones, wie Nick gegenüber der Bild-Zeitung erklärt:

Das war ein Schwächeanfall aus Selbstschutz. Ich war mit der Situation überfordert.

Désirée Nick: "Sie will mich schlechtmachen"

Die Diagnose der Ärzte lautet "Hypertensive Entgleisung". Von dieser Art des psychischen Schocks spricht man, im Falle einer emotionalen Überforderung, durch die der Blutdruck steigt und das Herz plötzlich langsamer schlägt.

Doch warum genau herrscht zwischen Désirée Nick und Olivia Jones so eine angespannte Stimmung? Während der Travestie-Star nur wage erklärt, sie "habe ein Problem mit Désirée Nick" berichtet diese:

Olivia Jones hat es sich zur Aufgabe gemacht, mich schlechtzumachen. Sie beschimpft mich seit 18 Jahren. Das ist ihre Mission und ihr Antrieb.
Die hat allen geschworen, dass ich in Hamburg kein Bein auf den Boden kriege. Sie hat sogar verhindert, dass ich in eine TV-Show eingeladen werde.

Mittlerweile hat sich Désirée Nick von ihrem Schock erholt. Angeblich soll sie bereits am Sonntag das Krankenhaus wieder in Begleitung ihres Sohnes verlassen haben.

Désirée Nick: Streit mit Schauspielerin eskaliert Désirée Nick: Streit mit Schauspielerin eskaliert