Helene Fischer: Mit Babybauch spricht sie über ihren Song für Florian Silbereisen

Mal wieder herrscht viel Trubel um Schlagerstar Helene Fischer. In einem exklusiven Interview bietet sie ungewohnt tiefe Einblicke in ihre Arbeit und ihre Gefühlswelt.

Erst kürzlich lässt Helene Fischer oder besser gesagt eine Vertraute die Bombe platzen: Helene Fischer ist schwanger. Die Sängerin selbst hätte diese Neuigkeit lieber noch für sich behalten und ist daher verständlicherweise von dem Verrat enttäuscht, wie sie auf Instagram klarstellt.

Das ändert natürlich nichts daran, dass die werdenden Eltern überglücklich sind. Und es gibt noch mehr Neuigkeiten, denn heute erscheint Helenes langersehntes neues Album Rausch. Gestern hat sie sich ihren Fans pünktlich zum Release dann sogar in einem exklusiven Interview auf YouTube gezeigt.

Ein Leben wie im Rausch

Mit Moderatorin Janin Ullmann spricht die Sängerin in dem Video über viele große und kleine Themen, während die neue Platte ganz klar im Vordergrund steht. Rausch lautet der Titel und steht sinnbildlich für die letzten Jahre in ihrem Leben, die sie eben wie in einem Rausch wahrgenommen hat:

Es war wie ein Orkan um mich herum all die Jahre. Ich war unterwegs, war dauerbeschallt aber hatte nie die Zeit, in mein Innerstes zu hören.

Diese "Gefühlsachterbahn" verarbeitet die 37-Jährige auf ihrem neuen Album und erklärt, dass sie nun endlich dort ist "wo sie ankommen wollte" und vollkommen in "ihrer Mitte" sei.

Ein Song für den Ex

Ein Song auf ihrem neuen Album widmet sie sogar ihrem Ex Florian Silbereisen. In Volle Fahrt voraus verarbeitet sie die Trennung und freut sich, dass sie weiterhin ein "freundschaftliches Verhältnis" haben:

Es gab wunderschöne Zeiten und das ist meine Art, danke zu sagen.

Natürlich geht auch der Papa ihres künftigen Kindes, Thomas Seitel, der Helene im vergangenen Jahr noch vor einem Stalker-Angriff retten musste, nicht leer aus. Ihm widmet sie den Song Hand in Hand.

Von dem Babybauch konnte man in dem Video wegen Helenes weitem Outfit jedoch enttäuschend wenig sehen. Ihr ist ihre Privatsphäre eben sehr wichtig!

Florian Silbereisen: "Ich suche eine neue Helene" Florian Silbereisen: "Ich suche eine neue Helene"