Kevin Costner muss mehr als doppelt so viel Unterhalt zahlen

Im Scheidungsverfahren von Kevin Costner und Christine Baumgartner ist eine weitere - vorläufige - Entscheidung gefallen. Demnach muss der Hollywoodstar nun monatlich fast 130.000 US-Dollar Unterhalt für seine drei Kinder zahlen. Das ist mehr als das Doppelte von Costners vorgeschlagenem Betrag.

Kevin Costner muss mehr als doppelt so viel Unterhalt zahlen
©
Kevin Costner muss mehr als doppelt so viel Unterhalt zahlen

Kevin Costner (68) muss nach einer vorläufigen Richterentscheidung an seine Noch-Ehefrau Christine Baumgartner (49) monatlich knapp 130.000 US-Dollar (circa 118.000 Euro) Unterhalt für die drei gemeinsamen Kinder zahlen. Das berichtet "Fox News" und beruft sich auf vorliegende Gerichtsdokumente.

Costner muss mehr als das Doppelte zahlen

Demnach entschied Richter Thomas Anderle am Dienstag (11. Juli), dass der "Yellowstone"-Star seiner Ex-Partnerin 129.755 US-Dollar pro Monat zahlen muss, um die Kinder zu unterstützen. Damit muss Costner nun tiefer in die Tasche greifen: Bisher zahlte er 51.940 US-Dollar pro Monat (circa 47.000 Euro), seine Anwälte nannten dies vor Gericht einen "angemessenen" Unterhaltsbetrag. Baumgartner hatte jedoch 249.000 Dollar (circa 225.000 Euro) gefordert. Die Zahlungen sollen am "Ersten eines jeden Monats" erfolgen, wie aus den Gerichtsdokumenten hervorgehen soll.

Darüber hinaus ordnete der Richter an, dass der Schauspieler 300.000 US-Dollar (circa 271.000 Euro) für Anwalts- und Verfahrenskosten an seine Noch-Frau zahlen muss. Zudem sollen sich beide Ex-Partner die Kosten für Gesundheit, Sport und außerschulische Aktivitäten der Kinder teilen.

Baumgartner muss bis 31. Juli ausziehen

Bereits in der vergangenen Woche war laut "TMZ" vom Gericht entschieden worden, dass Baumgartner das Familienanwesen in Kalifornien bis Ende Juli verlassen muss. Damit folgte es Bedingungen aus dem Ehevertrag. Die Handtaschen-Designerin wollte erst später ausziehen. Ihre Anwälte argumentierten, dass sie bis Ende des Monats weder Zeit noch Geld habe, um eine andere Wohnung zu finden.

Wie "Fox News" berichtet, reichte Baumgartner die Scheidung am 1. Mai wegen "unüberbrückbarer Differenzen" ein. Als Datum der Trennung sei in den Dokumenten der 11. April 2023 angegeben. Das Paar heiratete 2004 und hat die Kinder Cayden (16), Hayes (14) und Grace (13). Beide beantragten das gemeinsame Sorgerecht. Dennoch könnte es noch viele Streitpunkte geben. Ein wichtiger Punkt ist der Ehevertrag: Im November soll das Gericht darüber entscheiden, ob er gültig ist.

Kevin Costner und Christine Baumgartner beenden Scheidungsschlacht Kevin Costner und Christine Baumgartner beenden Scheidungsschlacht