Kristin Davis hat gar kein Interesse an der Ehe

Ihre berühmteste Rolle wünschte sich nichts sehnlicher als zu heiraten, Kristin Davis allerdings hat gar kein Interesse an der Ehe. Das stellte die Darstellerin der Charlotte York aus "Sex and the City" nun unmissverständlich klar.

Kristin Davis hat gar kein Interesse an der Ehe
©
Kristin Davis hat gar kein Interesse an der Ehe

Kristin Davis (58) kann das größte Lebensziel ihrer berühmtesten Rolle selbst nicht nachvollziehen: der Wunsch nach einer Ehe.

In "Sex and the City" und aktuell der Fortsetzung "And Just Like That..." spielt Davis die konservative und von Hochzeiten besessene Charlotte York. In der Realität legt die Schauspielerin gar keinen Wert auf ein Gelübde: "Wir haben sehr unterschiedliche Lebensstile, wissen Sie?", erklärte sie im Podcast "Best Friend Energy".

Es war viel gutes Schauspiel notwendig

Und weiter: "Ich bin nicht verheiratet, ich war nie verheiratet, das ist nicht mein Ding, darauf habe ich es nie angelegt." Nachdem eine der Moderatorinnen anmerkt, dass dies völlig entgegen der Einstellung von Charlotte sei, antwortet Davis: "Da brauchte es einiges an gutem Schauspiel, das kann ich Ihnen sagen. Das hat es wirklich gebraucht."

Die Hochzeit von Charlotte mit Harry Goldenblatt, gespielt von Evan Handler (62), gehört dennoch zu den Lieblingsmomenten der Schauspielerin in der Show, wie sie verriet. Wenn auch nicht das Kleid von Vera Wang, das sie dabei trug und als "seltsam" bezeichnet: "Ich würde nichts davon anziehen."

Über das Liebesleben von Kristin Davis ist nicht viel bekannt. Allerdings hat sie zwei Kinder: 2011 adoptierte sie Tochter Gemma Rose und 2018 Sohn Wilson.

Klumlitz-Hochzeit: Darum ist ihre Ehe eine gute Sache Klumlitz-Hochzeit: Darum ist ihre Ehe eine gute Sache