Matt LeBlanc: Rührende Zeilen an verstorbenen Matthew Perry

Vor und hinter der "Friends"-Kamera verband sie eine tiefe Freundschaft: Matt LeBlanc hat sich in einem Instagram-Post rührend von seinem verstorbenen Co-Star Matthew Perry verabschiedet.

Matt LeBlanc: Rührende Zeilen an verstorbenen Matthew Perry
© Imago Images/Picturelux
Matt LeBlanc: Rührende Zeilen an verstorbenen Matthew Perry

Matt LeBlanc (56) hat sich erstmals in einem Instagram-Post zum Tod von "Friends"-Co-Star Matthew Perry (1969-2023) geäußert. Der Schauspieler starb am 28. Oktober 2023 im Alter von 54 Jahren. "Matthew, schweren Herzens sage ich Lebewohl", beginnt LeBlanc seinen emotionalen Beitrag. "Die Zeit, die wir zusammen verbracht haben, gehört ehrlich gesagt zu den schönsten Zeiten in meinem Leben."

"Werde immer lächeln, wenn ich an dich denke"

Es sei ihm eine Ehre gewesen, die Bühne mit Perry zu teilen und ihn einen Freund nennen zu dürfen. "Ich werde immer lächeln, wenn ich an dich denke, und ich werde dich nie vergessen. Niemals. Breite deine Flügel aus und fliege, Bruder, du bist endlich frei. Viel Liebe an dich. Und ich schätze, du behältst die 20 Mäuse, die du mir schuldest." In dem Post teilte der 56-Jährige Bilder aus "Friends", auf denen seine Rolle Joey Tribbiani und Perrys Charakter Chandler Bing zu sehen sind. Die beiden Figuren sind in der Serie beste Kumpels und sorgen als Duo für viele Lacher. LeBlanc fügte zudem ein Bild an, auf dem sich der "Friends"-Cast in großer Runde umarmt.

Matthew Perry wurde tot in seinem Haus in Los Angeles aufgefunden, bisher ist die genaue Todesursache nicht geklärt. Die Beisetzung fand am 3. November im Forest Lawn Memorial Park in Los Angeles statt, unweit der Warner Bros. Studios, wo Perry auch jahrelang "Friends" gedreht hatte. Neben Freunden und Familie kamen auch seine ehemaligen Co-Stars der Serie, neben Matt LeBlanc sind das Jennifer Aniston (54), Courteney Cox (59), Lisa Kudrow (60) und David Schwimmer (57).

Wenige Tage nach dem Tod von Perry hatten die "Friends"-Stars ein gemeinsames Statement abgegeben. "Wir sind alle über den Verlust von Matthew zutiefst am Boden zerstört", erklärten die Schauspielerinnen und Schauspieler, wie das US-Magazin "People" berichtete. "Wir waren mehr als nur Cast-Kollegen. Wir sind eine Familie." Es gebe "so viel zu sagen", vorerst möchten Perrys Freunde sich aber einen Moment nehmen, "um über diesen unfassbaren Verlust zu trauern und ihn zu verarbeiten", hieß es Ende Oktober in dem Statement. Mit der Zeit wollen sie "mehr sagen, wenn wir dazu in der Lage sind. Im Moment sind unsere Gedanken und unsere Liebe bei Mattys Familie, seinen Freunden und allen auf der ganzen Welt, die ihn geliebt haben."

Zu Ehren von Matthew Perry: Planen die "Friends"-Stars eine Reunion? Zu Ehren von Matthew Perry: Planen die "Friends"-Stars eine Reunion?