Mönchengladbach-Profi Stefan Lainer hat Krebs

Bundesliga-Profi Stefan Lainer fällt bei Borussia Mönchengladbach mehrere Monate lang aus. Der Österreicher ist an Krebs erkrankt, wie sein Verein bekannt gab.

Mönchengladbach-Profi Stefan Lainer hat Krebs
©
Mönchengladbach-Profi Stefan Lainer hat Krebs

Bundesliga-Profi Stefan Lainer (30) ist an Krebs erkrankt. Das teilte sein Verein Borussia Mönchengladbach am Donnerstag (27. Juli) mit. Der Österreicher wird mehrere Monate fehlen, heißt es in einem Statement.

Bei dem 30 Jahre alten Rechtsverteidiger sei demnach im Rahmen medizinischer Untersuchungen eine Lymphknotenkrebserkrankung diagnostiziert worden. Zur Behandlung müsse sich der österreichische Nationalspieler einer mehrmonatigen Therapie unterziehen.

Positiver Ausblick für Stefan Lainer

Die Prognose sei aber positiv: "Nach Auskunft der Ärzte wurde die Erkrankung sehr früh entdeckt und ist mit Medikamenten sehr gut zu behandeln und heilbar", schreibt der Bundesliga-Verein. Die Wahrscheinlichkeit, dass die Gesundheit anschließend komplett wiederhergestellt und ein normales Leben inklusive Profisport möglich ist, sei "sehr hoch".

"Wir werden alles dafür tun, dass Stevie bestmögliche Behandlung erhält und wünschen ihm und seiner Familie viel Kraft und Optimismus beim Kampf gegen diese Erkrankung", wird Roland Virkus, Geschäftsführer Sport der Borussia, zitiert. Weitere medizinische Details würden zum Schutz der Privatsphäre nicht öffentlich gemacht.

Seit 2019 bei den "Fohlen"

Stefan Lainer wechselte 2019 für 12,5 Millionen Euro von RB Salzburg zu Borussia Mönchengladbach in die Bundesliga. Seitdem hat der Rechtsverteidiger dort 102 Spiele bestritten und vier Tore geschossen. Für die österreichische Nationalmannschaft spielte er bisher 38 Länderspiele und erzielte zwei Tore. Der gebürtige Salzburger ist der Sohn des ehemaligen österreichischen Nationalspielers Leopold Lainer (62).

Söders Tochter von ehemaligem Bundesliga-Profi angezeigt Söders Tochter von ehemaligem Bundesliga-Profi angezeigt