Camilla Parker Bowles: Diesen fiesen Spitznamen gibt sie Meghan Markle

Schwiegermütter können ganz schön fies sein, aber vielleicht nehmen sie mit ihren mütterlichen Instinkten manchmal auch mehr wahr als alle anderen.

Es ist kein Geheimnis, dass die künftige Queen, Camilla Parker Bowles, Meghan Markle absolut nicht leiden kann. Angeblich soll sie sogar versucht haben, die Hochzeit von Harry und Meghan zu sabotieren.

Doch dass sie ihre Schwiegertochter so wenig ausstehen kann, dass sie sogar ihre royalen Manieren vergisst und der Frau von Harry einen ziemlich fiesen Spitznamen verpasst, hätten wohl die wenigsten erwartet.

Schlechter könnte Camillas Bild von Meghan nicht sein

Offensichtlich hat Camilla Meghan von Anfang an nicht über den Weg getraut und stets an ihren Absichten gezweifelt. Nicht zuletzt, weil die Herzogin überzeugt ist, dass Meghan einen Keil zwischen Prinz Harry und seinen Vater Prinz Charles getrieben hat.

Kein Wunder, dass sie da etwas ungehalten wird. Wie der Royalsexperte Tom Bower erklärt, soll Camilla Meghan Markle hinter verschlossenen Türen gerne Mal als "Minx" bezeichnen.

Das bedeutet übersetzt so viel wie "Luder" oder "Biest". Und genau dafür soll Camilla ihre Schwiegertochter wohl auch halten. Für ein undankbares Biest.

Dass sie an den ehrlichen Absichten von Meghan Markle von Anfang an gezweifelt hat, darum macht die zukünftige Königin von England keinen Hehl.

Kriegserklärung von Meghan Markle?

Meghan hat die Abneigung ihrer Schwiegermutter wohl gespürt, denn auch sie blieb von Anfang an auf Abstand. Dass sie Camilla jedoch nicht gratuliert hat, nachdem die Queen ihren Wunsch geäußert hat, dass Camilla die künftige Queen wird, empfinden viele als inoffizielle Kriegserklärung.

Davon nimmt sich Camilla wohl nicht wo viel an. Außerdem hat die Frau von Prinz Charles gerade ganz andere Sorgen, sie hat sich nämlich mit Covid-19 infiziert.

Meghan Markles Bruder Thomas schreibt Brief an die Royals Meghan Markles Bruder Thomas schreibt Brief an die Royals