RTL-Kommentator Frank "Buschi" Buschmann kündigt Auszeit an

Frank Buschmann kündigt bei Instagram eine Auszeit an. "Ich spüre, dass 30 Jahre in der Öffentlichkeit unglaublich Energie gezogen haben", erklärt der TV-Kommentator.

RTL-Kommentator Frank "Buschi" Buschmann kündigt Auszeit an
© RTL / Stefan Gregorowius
RTL-Kommentator Frank "Buschi" Buschmann kündigt Auszeit an

Am Sonntag kommentierte er bei RTL noch die Promi-Show "American Ice Football" vor der Super-Bowl-Übertragung aus Las Vegas (auch bei RTL+). An diesem Montag (12. Februar) stimmt Moderator und Kommentator Frank "Buschi" Buschmann (59) in einem Instagram-Post dann nachdenkliche Worte an - und kündigt einen Abschied an.

Frank Buschmann: "Mein Ego war immer groß und laut"

"In letzter Zeit werde ich häufiger von Leuten angesprochen und angeschrieben, ob irgendetwas sei, ob ich von irgendetwas genervt sei", beginnt der beliebte Kommentator seinen längeren Beitrag. Er sei offensichtlich kein guter Schauspieler und er nehme sich tatsächlich seit einiger Zeit "Dinge zu Herzen, die mir früher vollkommen wurscht waren".

Was Menschen in den sozialen Medien schreiben würden und wer wie darauf reagiere, könne der Kommentator heute weniger gut ignorieren als früher. Die Dinge in den Medien würden sich verändern, "das ist völlig normal und in einigen Bereichen sicher auch gut, aber ich komme immer mehr ins Grübeln, wo ich mich da sehe", schreibt Buschmann. "Mein Ego war immer groß und laut, aber selbst mir geht vieles gerade in eine komische Richtung. Ich spüre, dass mir das nicht guttut."

Er spüre, dass 30 Jahre in der Öffentlichkeit unglaublich Energie gezogen hätten, erklärt der Moderator und kündigt an: "Ich nehme mir jetzt eine längere Auszeit und werde genug Zeit und genug tolle Menschen haben, die mir helfen, einen Weg zu finden, der Spaß macht. Denn das sollte immer das Wichtigste sein, sonst kannst du diesen Job nicht gut machen." In einer zusätzlichen Instagram Story betont Buschmann: "Macht euch mal keine Gedanken, Papa geht es gut! Mein Beitrag auf meinem Account sollte euch einfach mitnehmen, mehr nicht."

Social-Media-User hatten offenbar kritisiert, dass Buschmann am Sonntag die RTL-Promi-Show statt den Super Bowl kommentiert hatte. Der 59-Jährige hatte jedoch schon vor Wochen erklärt, dass er sich energielos fühle und deshalb nicht beim Finale der NFL dabei sein werde. Neben NFL-Übertragungen kommentiert oder präsentiert Buschmann für RTL auch Formate wie "Ninja Warrior", das "RTL Turmspringen" oder "Schlag den Besten".

"GZSZ"-Urgestein Ulrike Frank: So geht es für ihre Rolle 2024 weiter "GZSZ"-Urgestein Ulrike Frank: So geht es für ihre Rolle 2024 weiter