Tom Cruise und Shakira beim Formel-1-Grand-Prix in Miami

Tom Cruise hat am Sonntag den Formel-1-Grand-Prix in Miami besucht. Dabei traf er auch auf die Musikerin Shakira. Der Schauspieler und die Sängerin haben sich sichtlich gut verstanden.

Tom Cruise und Shakira beim Formel-1-Grand-Prix in Miami
©
Tom Cruise und Shakira beim Formel-1-Grand-Prix in Miami

Schauspieler Tom Cruise (60) tanzte an diesem Wochenende gleich auf mehreren Hochzeiten. Schickte er am Sonntag (7. Mai) sowohl König Charles III. (74) für dessen Krönungskonzert auf Schloss Windsor als auch für die Verleihung der MTV Movie & TV Awards in Los Angeles eine Videobotschaft, tauchte er persönlich beim Formel-1-Grand-Prix in Miami auf. Dabei war er in bester Gesellschaft - auch Sängerin Shakira (48) ließ sich das Rennen nicht entgehen.

Der Schauspieler und die Musikerin wurden gemeinsam, sichtlich gut gelaunt, abgelichtet. Cruise trug ein weißes Polohemd zu schwarzen Jeans. Shakira ein grünes, enganliegendes Oberteil mit geschnürten Cut-Outs und tiefem Dekolleté. Dazu kombinierte sie eine farblich passende, locker sitzende Hose im Jogginghosen-Stil. Beide griffen zu einer Sonnenbrille.

Besondere Botschaft für König Charles III.

Tom Cruise grüßte König Charles III. am Sonntag stilecht aus einem Flugzeug heraus. "Eure Majestät, Sie können jederzeit mein Wingman sein", erklärt der Hollywood-Star darin in Anspielung auf seinen Fliegerfilm "Top Gun". Dann hebt er die Hand zu einem militärischen Gruß und dreht mit der Maschine ab. Das Video wurde beim Krönungskonzert gezeigt. Wenig später bedankte er sich ebenfalls hoch aus der Luft für den MTV Movie & TV Award. Bei der Verleihung am Sonntag gewann er für seine Hauptrolle in "Top Gun: Maverick" den Preis für die beste Performance in einem Film. 

Für Krebsbehandlung? König Charles III. ist zurück in London Für Krebsbehandlung? König Charles III. ist zurück in London