Kate Middleton: Diese Lektion hat sie von Lady Diana gelernt

Seit ihrem Eintritt in die Königsfamilie im Jahr 2011 ist Kate Middleton darauf bedacht, nicht die gleichen Fehler zu machen wie Lady Diana.

Kate Middleton: Diese Lektion hat sie von Lady Diana gelernt
Weiterlesen
Weiterlesen

Kate Middleton hatte nie die Gelegenheit, die verunglückte Prinzessin der Herzen zu treffen. Dennoch hat die Herzogin von Cambridge Diana einiges zu verdanken. Sehr darauf bedacht, das Ansehen der britischen Königsfamilie zu wahren, hat die Ehefrau von Prinz William eines aus dem Verhalten von Lady Di gelernt: Stiel deinem Ehemann niemals die Show.

Ihre Fehler will sie niemals machen

Denn wie wir alle wissen, erfreute sich Lady Diana unter den Briten einer großen Beliebtheit, was Prinz Charles gar nicht gerne sah und weswegen er sogar auf seine Ehefrau eifersüchtig war. Daher hält sich die Mama von George, Charlotte und Louis stets zurück und achtet darauf, nicht die gleichen Fehler zu begehen wie ihre Schwiegermutter.

Doch abgesehen von ihrer zurückhaltenden Art, ist Kate Middleton der Ruhm auch nie zu Kopf gestiegen. Der Royalsexpertin Penny Junor zufolge steht Kate Middleton für "Selbstsicherheit" und "Kompetenz", im Gegensatz zu Meghan Markle handelt sie nie nur für die Kameras. Bei Meghan Markle drehe sich immer nur alles um sie selbst, wie das Schock-Interview mit Oprah Winfrey bestätige.

Sie könnten unterschiedlicher nicht sein

Doch auch Kate Middleton und Lady Diana haben wenig Gemeinsamkeiten und nur selten spricht Kate über ihre Schwiegermutter. Während die Herzogin von Cambridge immer großen Wert darauflegt, ihren Ehemann zu unterstützen, ist Diana dies zu Lebzeiten nicht so wichtig, da sie in ihrer Ehe mit Prinz Charles von Anfang an sehr unglücklich ist.

Im Gegenteil sogar: In ihrem exklusiven Interview mit dem BBC am 20. November 1995 stellt sie Prinz Charles sogar bloß: "Charles hat nicht das Zeug zum König", erklärt sie und fährt fort: "Ich glaube, der Platz der Nummer eins würde ihn zu sehr einschränken. Ich weiß nicht, ob er in der Lage wäre, sich anzupassen".