Prinz William: Für diese Pose während der Taufe erntet er heftige Kritik

Prinz William: Für diese Pose während der Taufe erntet er heftige Kritik

Am ersten Juli Wochenende findet Archies Taufe statt. Zu diesem Anlass posiert die königliche Familie an der Seite des kleinen Prinzen. Dabei entsteht ein Foto, für das Prinz William nun harte Kritik einstecken muss...

 

Am 6. Juli 2019 findet die Taufe von Meghan Markles und Prinz Harrys Sohn Archie statt. Eine Veranstaltung in kleinem Rahmen mit nur sehr wenigen Gästen - selbst die Queen ist nicht anwesend. Von der Zeremonie selber gibt es keine Fotos, dafür postet das Pärchen offizielle Fotos auf ihrem Instagram-Account.

Harte Kritik für William  

Auch interessant
Harte Aussage von Prinz William über seine Mutter Diana

Darauf ist (fast) die ganze königliche Familie zu sehen: Meghan Markle, Prinz Charles, seine Ehefrau Camilla Parker Bowles, die Schwestern von Lady Di, sowie Kate Middleton und Prinz William. Und es ist der Gesichtsausdruck des Herzogs von Cambridge, der nach der Veröffentlichung des Fotos stark in die Kritik gerät.

Auf dem Foto sieht man William kaum lächelnd mit ernster Miene. Sofort melden sich die Internetnutzer zu Wort: „Warum sieht er so eingeschnappt aus? Ein kleines Lächeln hätte ihn schon nicht umgebracht", ist in den Kommentaren zu lesen und weiter: „Ich finde es ziemlich lustig, wie William sich auf selbstgefällige Art zwingt, nicht zu lächeln."

Auch Kate erntet Kritik  

Und er ist nicht der einzige, für den es Kritik hagelt, auch seiner Frau Kate Middleton wird von einem Experten für Körpersprache und die königliche Familie vorgeworfen, sich zu einem Lächeln zu zwingen: „Während Camilla sehr entspannt und fröhlich wirkt, sitzt Kate auf der anderen Seite und wirkt widerwillig und abweisend mit verschränkten Armen und falschem Lächeln", schreibt die Public. Aber seht selbst!

Lea Pfennig
Weiterlesen
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen