"Wegen ihr ist Harry distanziert": Royal-Fotograf erhebt schwere Vorwürfe gegen Meghan
"Wegen ihr ist Harry distanziert": Royal-Fotograf erhebt schwere Vorwürfe gegen Meghan
"Wegen ihr ist Harry distanziert": Royal-Fotograf erhebt schwere Vorwürfe gegen Meghan
Weiterlesen

"Wegen ihr ist Harry distanziert": Royal-Fotograf erhebt schwere Vorwürfe gegen Meghan

Einmal mehr wird Meghan Markle von einer Person aus dem Umfeld der Royals aufs Schärfste kritisiert. Diesmal handelt es sich um den Fotografen Arthur Edwards, der kein gutes Wort über Prinz Harrys Ehefrau zu verlieren hat.

Die Kritik an Meghan Markle will einfach nicht verstummen. Nachdem ihr Vater Thomas Markle und der Koch der Queen den Schritt zum royalen Exit heftig kritisiert haben, spricht nun der Fotograf der königlichen Familie über Meghan und Harry - und er lässt kein gutes Haar an der ehemaligen Schauspielerin.

"Sie kommen nicht zurück"

Arthur Edwards, der Fotograf der Royals für die Zeitung The Sun, lässt sich über die Herzogin von Sussex aus. In einem Interview mit Talk Radio erzählt Edwards, was er vom Umzug der Sussex-Familie nach Amerika denkt: "Ich denke, dass sie nie wieder zurückkommt", prognostiziert er.

Dem fügt er hinzu: "Sobald sie Harry geheiratet hatte, dachte sie sich: ‚Verschwinden wir so schnell wie möglich von hier.' Trotz all der Renovierungsarbeiten in ihrem Anwesen in Frogmore und dem dafür ausgegebenen Geld hatte sie nie vor zu bleiben."

Erneute Kritik für Meghan

Auch an Meghan Markles Verhalten lässt der Fotograf kein gutes Haar. Seiner Ansicht nach hätte sie einen schlechten Einfluss auf Prinz Harry: "Seit einem Jahr hat er nicht mehr mit mir gesprochen. Ich fotografiere ihn, seit er ein Baby ist, und wegen ihr ist er nun so distanziert." Und das ist noch nicht alles. Der Fotograf beteuert, dass Prinz Harry von seiner Frau gezwungen worden sei, ihr zu folgen. Er selbst fühle sich in Los Angeles überhaupt nicht wohl.

"Im Gegensatz zu Meghan hat er in LA keine Freunde und keine Arbeit. Er kommt also derzeit ein bisschen unter die Räder. Aber das wird nicht immer der Fall sein und das weiß er auch", so eine andere Person aus Prinz Harrys Umfeld im Gespräch mit Vanity Fair. Bei Meghan Markle tut also auch der Sommer den kritischen Stimmen keinen Abbruch!

Von Martin Gerst

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen