Nächster Schock bei den Wollnys: Das Herz versagt!

Nächster Schock bei den Wollnys: Das Herz versagt!

Große Sorge im Hause Wollny: Nachdem sich Harald Elsenbast, Partner von Silvia Wollny, nach seinem Herzinfarkt im Türkei-Urlaub wieder erholt hatte, holt die Familie nun die nächste Schock-Nachricht ein.

Nach seinem Herzinfarkt im gemeinsamen Türkei-Urlaub musste Harald Elsenbast den Rest des Urlaubs auf der Intensivstation verbringen - zurück in Deutschland schien sich der Zustand des 58-Jährigen jedoch wieder vollständig gebessert zu haben. Doch dann folgt der neuste Schock: Der Ersatz-Papa der Wollny-Familie muss wieder zurück auf die Intensivstation!

„Es sieht nicht gut aus“ 

Auch interessant
Die Wollnys früher und heute: So sehr hat sich die schrecklich große Familie verändert

Laut neuen Informationen des Mediengruppe RTL soll es schlecht um Harald stehen - so habe er nur noch 35 Prozent Herzleistung, ein Teil der Herzspitze soll abgestorben und die Herzklappen entzündet sein. Silvia Wollny klagt auf Facebook: „Kann dieser Albtraum nicht endlich zu Ende sein?“ Die Mutter der Großfamilie, die selbst immer wieder Gesundheitsprobleme hat, hadert schwer mit dem Schicksal ihres Lebensgefährten. Und auch Umut Kekilli bedauert sehr, dass es Harald so schlecht geht. Der ehemalige Profi-Fußballer und Ex-Freund von Natascha Ochsenknecht hat mit Silvia in der Zeit von Promi-Big-Brother eine enge Bindung aufgebaut, stand ihr mit all seinen Kontakten zur Seite, als Harald seinen Herzinfarkt in der Türkei erlitt. Zu ihm habe Silvia von Haralds Krankenbett aus gesagt: „Sieht nicht gut aus“, wie Promiflash berichtet.

Gegenseitige Unterstützung 

Über Facebook gibt Silvia Wollny ihren Fans laufend Updates über des Zustand ihres Partners, schreibt zuletzt: „Das wird wieder eine schlaflose Nacht“ und zeigt damit, dass sie ihm unter keinen Umständen von der Seite weicht. Ob Harald jemals wieder ganz gesund wird, ist fraglich. Um Silvia zu unterstützen, habe auch Umut Kikelli einen Besuch im Krankenhaus geplant: „Das tut ihr auch gut“, so der 34-Jährige im Interview mit Promiflash. Silvia sei vom Krankenhaus sogar zu seiner Restaurant-Eröffnung gekommen, und habe ihm somit ihre Unterstützung gezeigt. Der 34-Jährige betont: „Es gehört sich so, dass ich jetzt auch unbedingt dahin fahre und sie auch unterstütze.“

• Sophie Kausch
Weiterlesen