Cyber-Mobbing: Stranger-Things-Darstellerin macht rührendes Geständnis an ihrem 16. Geburtstag
Cyber-Mobbing: Stranger-Things-Darstellerin macht rührendes Geständnis an ihrem 16. Geburtstag
Weiterlesen

Cyber-Mobbing: Stranger-Things-Darstellerin macht rührendes Geständnis an ihrem 16. Geburtstag

Kürzlich feiert Millie Bobby Brown ihren 16 Geburtstag. Jetzt berichtet die Stranger-Things-Darstellerin in einem erschütternden Beitrag, was sie alles über sich ergehen lassen muss.

Millie Bobby Brown steht seit ihrem 12 Lebensjahr im Rampenlicht. Als sie bei Stranger Things anfängt ist sie noch ein Kind.

Mit den Jahren in der Öffentlichkeit nehmen auch die Angriffe in den Medien und durch Internetnutzer zu. Man wirft ihr vor, sich nicht altersgemäß zu verhalten, dass sie sich anziehe wie eine Frau und ihr der Ruhm zu Kopf gestiegen sei.

Eine gestohlene Kindheit

Unter diesen Bedingungen fällt es gar nicht so leicht, in Ruhe aufzuwachsen. Mit süßen 16 Jahren entscheidet sich Millie Bobby Brown daher jetzt Klartext zu reden.

Auf ihrem Instagram-Account postet sie ein Video, im Hintergrund läuft Changes von Justin Bieber und es erscheinen unterschiedliche Schlagzeilen, mit denen sich die junge Frau regelmäßig konfrontiert sieht:

Die Wahrheit über Millie Bobby Brown
Kritik an Millie Bobby Browns erwachsenem Style
Ist Millie Bobby Brown schon in der Menopause?

Es folgt eine Reihe von Videos aus den unterschiedlichen Abschnitten ihres Lebens und zu den Veränderungen, die sie durchgemacht hat.

Am Ende des Videos sieht man Millie Bobby Brown, wie sie die Kerzen auf ihrem Geburtstagskuchen auspustet.

"Unsere Welt braucht mehr Freundlichkeit"

Zu dem Video hat die junge Frau eine Botschaft zu verkünden, die es in sich hat:

Unsere Welt braucht mehr Freundlichkeit, damit ihre Kinder wachsen und Erfolg haben können. Die letzten Jahre waren nicht einfach. Manchmal bin ich wegen der unangemessenen Kommentare, von Sexualisierungen bis hin zu unnötigen Beleidigungen, verzweifelt. Natürlich habe ich darunter gelitten und natürlich habe ich dadurch das Vertrauen in mich verloren. Aber ich lasse mich nicht unterkriegen.

Millie Bobby Brown wünscht sich, mit dieser Nachricht etwas für die zukünftigen Generationen ändern zu können. Insbesondere in Bezug auf Cyber-Mobbing. Und findet zum Ende ihres Beitrags auch noch positive Worte:

Keine Sorge, ich finde immer einen Grund, zu lächeln. 16 Jahre – los geht’s‘!

Wir sind voll und ganz bei der jungen Schauspielerin. Mehr zu dem Thema findet ihr in dem Video zu diesem Artikel.

Von Sarah Kirsch
Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen