"Die Höhle der Löwen": Geniale App-Idee wird Online-Shopping revolutionieren!
"Die Höhle der Löwen": Geniale App-Idee wird Online-Shopping revolutionieren!
"Die Höhle der Löwen": Geniale App-Idee wird Online-Shopping revolutionieren!
Weiterlesen

"Die Höhle der Löwen": Geniale App-Idee wird Online-Shopping revolutionieren!

In der Höhle der Löwen geht es wieder mal heiß her! Diesmal begeistert eine App die Investoren, die das Online-Shopping revolutionieren soll - nicht nur die Erfinder sind von ihrem Produkt überzeugt!

In der Höhle der Löwen hat es schon viele geniale Ideen gegeben: Da wären die Pflegemaske für den Po, der Gesundheitsbooster BitterLiebe und eine App für ehrenamtliches Engagement, das Nico Rosberg zu Tränen rührt.

Hochwertige App entwickelt

Auch dieses Mal geht es um eine App, die uns das Leben erleichtern soll. Die Gründer Tomislav Tomov und Leon Szeli stellen ihre App presize.ai vor. Und diese Entwicklung hat es in sich, die Gründer haben bereits über eine halbe Million Euro investiert!

Aber was kann die App Tolles? Sie wurde konzipiert, um unsere Körpermaße genau zu messen. Dafür reicht es, Größe, Geschlecht und Gewicht einzugeben und sich dann einmal vor der Handykamera zu drehen. So werden die Maße ermittelt.

Keine unnötige Lieferwege

Die App soll dabei helfen, dass keine Produkte unnötig bestellt werden und somit nicht zurückgeschickt werden müssen. Das sei gut für die Kunden, die Firmen und die Umwelt, so die beiden Gründer.

Immerhin werde jedes zweite Produkt zurückgeschickt. Kommt euch das bekannt vor? Ja? Dabei kann die App Abhilfe schaffen. Tomislav und Leon aus München sind überzeugt von ihrer Million-Dollar-Idee:

Wir haben eine Technologie dabei, die das größte Problem im Online-Handel mit einer Körperdrehung löst.

Investor beißt an

Investor Ralf Dümmel ist total begeistert von der Idee und sieht eine Menge Potential, lässt sich dann aber doch nicht zu einer Investition hinreißen. Georg Kofler ist es einfach zu viel Geld für zu wenig Firmenanteile und Dagmar Wöhrl macht sich Sorgen um den Datenschutz.

Einer hat aber reges Interesse: Carsten Maschmeyer! Der Investor verhandelt hart und bekommt am Ende statt 10 Prozent der Firmenanteile für 650.000 Euro ganze 15 Prozent. Ein toller Deal! Wir sind gespannt, ob die Jungs ihr Ziel, bis 2023 eine Milliarde Größenempfehlungen zu erreichen, schaffen werden.

Von Pia Karim

Keine Verbindung
Bitte Einstellungen prüfen