Harry und Meghan: Ist der Name ihrer Tochter ein Friedensangebot?
Harry und Meghan: Ist der Name ihrer Tochter ein Friedensangebot?
Harry und Meghan: Ist der Name ihrer Tochter ein Friedensangebot?
Lire la vidéo
Weiterlesen

Lilibet Diana: Ein Friedensangebot von Harry und Meghan?

Freudige Nachrichten: Prinz Harry und Meghan sind zum zweiten Mal Eltern geworden. Welchen Namen ihre Tochter trägt und was der Rest der Royals zur Geburt sagt, erfahrt ihr hier.

Inmitten der ganzen Spannungen, die innerhalb der britischen Königsfamilie herrschen, gibt es jetzt endlich wieder positive Nachrichten: Das zweite Baby der Sussexes hat das Licht der Welt erblickt!

Royaler Nachwuchs

Lilibet "Lili" Diana Mountbatten-Windsor kommt am Freitagmittag, dem 4. Juni, in der kalifornischen Stadt Santa Barbara auf die Welt. Das verkünden Harry und Meghan zwei Tage später auf der Website ihrer Stiftung Archewell.

Sowohl Meghan als auch ihrer Tochter soll es Sprechern nach sehr gut gehen. Beide haben schon früh das Krankenhaus verlassen können und genießen nun ihre Zeit zu Hause.

Reaktion des Königshauses

Doch wie reagiert der Rest der britischen Royals auf die News? Bei dem neuen Babyglück scheinen die anhaltenden Probleme erstmal in den Hintergrund zu geraten. Das sagen zumindest die englischen Zeitschriften Mirror und DailyMail.

So erklärt die Adels-Expertin Rebecca English, dassQueen Elizabeth, Prinz Charles und seine Frau Camilla sowie William und Kate sehr erfreut über den königlichen Nachwuchs sind.

Hommage an zwei royale Frauen

Obwohl dieses Statement sehr formell klingt, ist es dennoch ein gutes Zeichen. Und auch bezüglich der Namensgebung gibt es bereits Spekulationen, ob dies ein Friedensangebot seitens der Sussexes sein soll.

Denn mit Lilibet Diana gedenken Harry und Meghan gleich zwei wichtigen royalen Persönlichkeiten. So ist Lilibet der Spitzname von Queen Elizabeth. Mit ihr scheint Harry aktuell noch das beste Verhältnis zu haben.

Eventueller Annäherungsversuch?

Nach dem berüchtigten Megxit hat Elizabeth des öfteren mit ihrem Urenkel Archie via Videoanruf gesprochen. Auch Harry findet ihr gegenüber, anders als für seinen Vater Charles, nur liebevolle Worte.

Wann die Queen und ihr bereits elftes Urenkelkind persönlich aufeinandertreffen werden, ist noch nicht klar. Sowohl die Corona-Pandemie und die eingeschränkten Reisemöglichkeiten als auch die immer noch präsenten Spannungen machen diesem Plan einen Strich durch die Rechnung.

Ob die Geburt von Lilibet die Wogen glätten könnte, wird sich erst in Zukunft herausstellen. Viele Anhänger der Royal Family erhofften sich mit dem Tod von Prinz Philip eine familiäre Annäherung. Mit dem königlichen Nachwuchs wäre ein neuer Versöhnungsversuch in greifbarer Nähe.


Mehr