Meghan Markle: Vererbbare Krankheit - Was bedeutet das für Archie und Lilibet Diana?

Es scheint immer wahrscheinlicher, dass Meghan Markle eine Krankheit hat - und diese soll verebbar sein. Was bedeutet das für ihre Kinder?

Meghan Markle: Vererbbare Krankheit - Was bedeutet das für Archie und Lilibet Diana?
Weiterlesen
Weiterlesen

Im Juli ist Lilibet Diana zur Welt gekommen und seitdem wird ihr Name schon wie wild vermarktet. Von der zweiten Schwangerschaft gibt es aber angesehen von dem Oprah-Interview kaum Bilder von der werdenden Mutter.

Fotos liefern den Beweis

Bei der Schwangerschaft mit Archie hingegen werden viele Fotos von Meghan Markle geschossen - immerhin ist die ehemalige Schauspielerin vor Corona öfter in der Öffentlichkeit zu sehen.

Dabei fällt vielen Leuten etwas auf, wenn Meghan ihren Babybauch streichelt. Dabei geht es aber weniger um ihren Bauch, sondern mehr um ihre Finger.

Seltsames Phänomen beobachtet

Im Speziellen finden aufmerksame Beobachter eine Besonderheit an ihren Daumen, die sehr biegsam sind und sich beinahe wie ein C krümmen können - auch Hailey Bieber hat sehr bewegliche Finger.

Diese biegsamen Körperteile können auf Hypermobilität zurückzuführen sein und vor der Geburt von Lilibet Diana spekuliert die Daily Mail, ob die Überbeweglichkeit Auswirkungen auf die Niederkunft haben könnte.

Starke Beschwerden

Zu Komplikationen bei der Geburt kommt es zwar nicht, allerdings kann die Hypermobilität vererbbar sein. Ob Archie und Lilibet wohl ebenfalls diese Erkrankung haben?

Was erst einmal ganz cool klingt - immerhin stellt man sich unter Hypermobilität Schlangenfrauen und dergleichen vor - kann den Körper ganz schön belasten und Beschwerden im Muskel-Skelett-System hervorrufen.